Cookies

Cookie-Nutzung

Bora Kochfelder – mit integriertem Dunstabzug

Bora Kochfeld Bora etabliert mit seinen Produkten eine moderne Art zu Kochen. Dabei folgen die Kochfelder nicht nur aktuellen technischen Standards: Highlight ist der integrierte Dunstabzug. Du brauchst also keine zusätzliche Abzugshaube mehr zu installieren. Der Dunst geht direkt in das Kochfeld und ermöglicht dir eine freie Sicht. In unserem Ratgeber zeigen wir dir die verschiedenen Produktserien von Bora und stellen dir ihre Besonderheiten vor.
Kochfelder.net
  • integrierter Dunstabzug
  • modernes Design
  • flexible Küchenplanung
  • zuverlässige Induktion
  • modulare Kochfelder

Bora Kochfelder Test & Vergleich 2019

Gemüse zubereiten auf ElektrokochfeldDas Angebot von Bora dreht sich im Bereich der Kochfelder um ein entscheidendes Element: den integrierten Dunstabzug. Er zieht sämtliche Geruchs- und Fettpartikel direkt vom Kochgeschirr an, ohne dass diese nach oben steigen und die Raumluft erfüllen. Der Fettfilter aus Edelstahl schließt die Partikel ein und lässt sich einfach reinigen. Darüber hinaus überzeugt Bora mit einem leisen Betrieb. Im Vergleich zu herkömmlichen Dunstabzugshauben sind die Bora-Lüfter selbst auf höchster Stufe noch leiser mit einem Pegel von etwa 54 bis 60 dB. Ein Kochfeld mit interagiertem Kochfeldabzug lohnt sich immer dann, wenn du bei der Küchenplanung flexibel bleiben willst. So garantieren auch die Produkte von Bora eine freie Sicht, ohne störenden Dunstabzug in Augenhöhe. Daneben bietet sich diese Bauweise für Kochinseln an oder für Kochfelder, die sich vor einem Fenster befinden. Die Reinigung von Abzug und Kochfeld ist denkbar einfach, da viele Bauteile in den Geschirrspüler gegeben werden können. Design und Technik sind auf das Wesentliche konzentriert und funktionieren sehr gut zusammen. In den folgenden Abschnitten wollen wir die einzelnen Serie und Modelle genauer analysieren.

Bora Basic – Modelle für jede Küche

Die Kochfelder der Serie Bora Basic überzeugen mit einer kompakten Größe und Systemmaßen, die in jeder Küche passen sollten. Selbst ein nachträglicher Einbau ist möglich. Da sich natürlich ein Dunstabzug in der Mitte befindet, sind die Kochfelder etwas breiter angelegt. Du bekommst meist vier Kochzonen, wobei sich der Abzug in runder Form zeigt. Alle Kochbereiche werden also von den Lüftern angezogen. Platz für größere Töpfe geht dir bei dieser Variante nicht verloren. Bora setzt außerdem auf effiziente und schnell reagierende Induktionskochfelder. Kochfeld und Abzug harmonieren dabei so gut miteinander, dass auf Knopfdruck die jeweilige Leistung sofort eingestellt ist. Bedient wird die Bora-Basic-Serie über Smart Touch. Mit einem Fingertipp stellst du die Leistungsstufe direkt ein, ohne erst über Plus oder Minus gehen zu müssen.

Hinweis: Der Dunstabzug kann sowohl mit Abluft als auch mit Umluft betrieben werden. Prüfe für die Auswahl immer die baulichen Begebenheiten in deiner Küche.

Wie einfach der Fettfilter entnommen und gereinigt werden kann, siehst du in diesem Video:

Bora Classic – auf das Wesentliche Konzentriert

Mit dem Sortiment Bora Classic setzt das Unternehmen auf verschiedene Varianten an Kochfeldern, eine gewisse Effizienz und mehr Flexibilität beim Einbau. Es handelt sich um eine modulare Bauweise, die je nach Wunsch miteinander kombiniert werden kann. Statt sich für ein großes Kochfeld zu entscheiden, stellst du dir hier dein eigenes Produkt zusammen. Bora unterstützt dabei die frei geplante Küche mit Induktion, Gas oder Sonderfunktionen. Viele Hobby-Köche wissen die Vorteile der einzelnen Typen zu schätzen und wollen weder auf ein Elektrokochfeld, noch auf Gas verzichten. Mit der modularen Bauweise sind alle Varianten möglich. Selbst eine Grillplatte (Teppanyaki) oder ein Glaskeramik-Wok sind für gewisse Spezialitäten zu haben. Dabei besitzt jedes Kochfeld seine eigene Bedienung und wird autark eingesetzt. Die gleichen Maße erlauben es, dass sich später eine einheitliche Optik ergibt. Es scheint, als würde es sich um ein komplettes Kochfeld handeln.

Natürlich bekommst du auch bei dieser Serie einen integrierten Dunstabzug. Die Elemente sind schmal und fügen sich optisch in länglicher Form zwischen den Modulen ein. Somit greift der Dunstabzug auf alle Bereiche über. Per Touch-Bedienung stellst du die gewünschte Leistungsstufe ein. Die Oberfläche des Abzugs besteht aus robustem Edelstahl.

Tipp: Das Design ist bei allen Kochmodulen sehr einfach und minimalistisch gehalten. So besitzen die Kochbereiche kaum eine Kennzeichnung und die Bedienung erfolgt über ein stilvoll gestaltetes Feld am unteren Rand.

Bora Professional – noch mehr Flexibilität

Gemüsepfanne auf InduktionskochfelDie Professional-Reihe von Bora beinhaltet viele der tiefsten modularen Kochfelder, die der Markt zu bieten hat. So bekommst du auch problemlos zwei größere Pfannen hintereinander platziert. Die Felder sind 370 mm breit und meist 540 mm lang. In der Mitte kann problemlos ein schmaler Abzug integriert werden, der die Kochbereiche rechts und links davon mit abdeckt. Auch hier kommunizieren Kochfeld und Abzug effizient miteinander und die Leistungsstufe passt sich automatisch an.

Eine Besonderheit dieser Serie ist die Bedienung. Bora beschreibt sie selbst als Bedienknebel 2.0 und sie sind leicht mit einer Hand zu steuern. Über eine leichte Drehbewegung stellst du die richtige Leistung oder verschiedene Funktionsprogramme ein. Gleichzeitig sind die Knebel aber auch eine Anzeige für die sofortige Kontrolle der Temperatur oder Leistung. Auch die Restwärmeanzeige funktioniert über dieses Prinzip. Dabei lässt sich die Knebelsteuerung bequem an der Küchenfront einbauen für die jeweiligen Module.

Zusammenarbeit mit Schott Ceran – robuste Oberflächen

Bora setzt bei seiner Glaskeramik auf die Zusammenarbeit mit dem Hause Schott. Die Ceranfelder sind besonders robust und aus stabilem Material gefertigt. Daher können die Produkte auch flächenbündig in eine Arbeitsplatte integriert werden und verzichten auf einen Rahmen. Das Ergebnis: eine formschöne und elegante Optik. Vor allem bei modernen Küchen oder Kochinseln ist dieser Einbau zu empfehlen, wenn das Kochfeld zum Highlight deiner Küche werden soll.

Funktionen oder Sondermodelle – Induktions-Wok und Grillplatten

In Bezug auf die verschiedenen Funktionen steht Bora anderen Herstellern wie beispielsweise Miele in nichts nach. Es gibt eine Timerfunktion, wenn die restliche Kochzeit genau eingestellt werden muss. Außerdem hast du eine Powerstufe bei den Induktionskochfeldern. Die Pausenfunktion unterbricht den Kochvorgang kurz und du kannst danach bequem bei gleicher Leistung weitermachen. Darüber hinaus verfügen die Module über eine Topferkennung, eine Ankochautomatik und eine Kindersicherung.

Bora bietet einen eigenen Youtube-Kanal, in dem alle Funktionen und Besonderheiten genauer erklärt sind. Die Powerstufe wird in diesem Video vorgestellt:

Wer es ausgefallen mag, kann sich für den Induktions-Wok entscheiden. Hierbei bekommst du eine Oberfläche aus Glaskeramik, die leicht gewölbt ist. Somit passt sie sich deinem Wok optimal an, wie du es sonst nur auf einem Gaskochfeld gewöhnt bist. Auf einer glatten Induktionsfläche kann Kochgeschirr mit einem solch gewölbten Boden nicht verwendet werden. Die Tepan-Grillplatte von Bora besteht komplett aus Edelstahl und ist für die außergewöhnliche Küche geeignet. Vollflächig brätst du deine Speisen direkt auf der Oberfläche und stellst die Leistung punktgenau ein. Darüber hinaus bietet die Platte eine Reinigungsfunktion und ein Konfigurationsmenü. Die Innenecken sind abgerundet für eine einfache Reinigung.

Das Sortiment von Bora – stilvoll zusammengestellt

Bora teilt sein Sortiment in die drei Bereiche Basic, Classic und Professional. In allen drei Bereichen sind die jeweiligen Kochfelder und der integrierte Dunstabzug zu bekommen. Entscheide vorher selbst, welche Funktionen dir besonders wichtig sind und worauf es dir bei einem neuen Kochfeld ankommt.

Serie / ModellVorteile
BFIA / BFIU (Basic)
  • Flächeninduktion
  • robuste Glaskeramik
  • integrierter Abzug (Umluft / Abluft)
  • Powerstufe für jeden Kochbereich
  • stufenlose Leistungsregulierung
  • Timerfunktion
  • Warmhaltefunktion
BIA / BIU (Basic)
  • Touch-Bedienung
  • Anzeige Filterservice
  • Nachlaufautomatik / Abschaltautomatik
  • Topferkennung
  • Induktionskochfeld
  • Kindersicherung
  • Powerstufe für vordere Kochfelder
BHA / BHU (Basic)
  • Hyper-Glaskeramik Kochfeld
  • Abschaltautomatik
  • Timerfunktion
  • Ankochautomatik
  • Restwärmeanzeige
  • integrierter runder Dunstabzug
CG11 (Classic)
  • Gaskochfeld
  • mit zwei Flammen
  • Starkbrenner und Normalbrenner
  • abnehmbare Topfträger
  • Kindersicherung
CIW1 (Classic)
  • Glaskeramik-Wok
  • Induktionskochfeld
  • Topferkennung
  • Powerstufe
  • Pausenfunktion
  • Restwärmeanzeige
PKC32 (Professional)
  • HiLight-Glaskeramik
  • zwei Kochzonen
  • Dreikreis- und Zweikreis Kochzone
  • Konfigurationsmenü
  • Knebelsteuerung
  • um 180° zu wenden
  • Kindersicherung
  • Pausenfunktion
PKFI11 (Professional)
  • Flächeninduktion
  • zwei Kochbereiche
  • robuste Glaskeramik
  • Topferkennung
  • Kochanzeige am Bedienknebel
  • Powerstufe
  • Warmhaltefunktion
PKT11 (Professional)
  • Tepan-Edelstahlgrill
  • vollflächig mit zwei Kochzonen
  • gebürstet mit abgerundeten Innenecken
  • Ankochautomatik
  • Powerstufe
  • Brückenfunktion
  • Restwärmeanzeige

Bora zeigt sich als professioneller Hersteller für ein hochwertiges Küchensystem. Daher werden über die Marke keine anderen Haushaltsgeräte weiter vertrieben. Allerdings sind die Produkte auch nicht immer so einfach zu bekommen. Du brauchst einen autorisierten Händler, der dich umfassend beraten und dir einige Modelle zeigen kann. Zubehör und Ersatzteile bekommst du auch bequem online. Dazu gehören die verschiedenen Filter oder auch die Filterwanne für den Dunstabzug. Ebenso ist ein Tepan-Spachtel im Zubehör zu finden, der dich beim Kochen mit der Grillplatte unterstützt.

Die jeweilige Serie lässt sich immer vom Namen des Produkts ableiten. Der Anfangsbuchstabe B, C oder P steht hierbei für Basic, Classic oder Professional. So weißt du genau, welche Module miteinander harmonieren.

Tipp: Das Unternehmen ist auf vielen Messen vertreten und organisiert spannende Kochevents. Hier bekommst du als potenzieller Kunde die Chance, das Kocherlebnis mit Bora besser kennenzulernen und selbst auszuprobieren.

Kundenbewertungen und Tests – Experten sind begeistert

Paar beim Kochen mit InduktionskochfeldBora ist für viele Experten der Pionier im Bereich des integrierten Dunstabzugs und vermutlich auch der bekannteste Hersteller. So hat das Unternehmen eine Nominierung beim Deutschen Gründerpreis bekommen. Bei der Auswahl des richtigen Modells sollten vor allem Preis und Leistung eine wichtige Rolle spielen. Die Professional-Modelle besitzt beispielsweise die Energie-Effizienz A++ und fördern 660 m³ pro Stunde. Der Dunstabzug der Classic-Modelle besitzt weniger Leistung, ist aber genauso effizient und leise. Der Bora-Basic-Dunstabzug hat dafür bei ähnlich höher Leistung eine schlechtere Effizienz des Lüfters und des Filtersystem. Von der Lautstärke her erreichen die Modelle maximal bis zu 70 dB, was noch deutlich leiser im Vergleich zu anderen Produkten ist. Da der Abzug direkt neben den Kochfeldern integriert ist, gibt es einen praktischen Überlaufschutz. Ein Behälter nimmt ausgelaufene Flüssigkeit im Inneren auf und lässt sich einfach entleeren.

Auch die Kochfelder selbst überzeugen viele Experten mit ihrer Leistungsfähigkeit und vor allem dem modernen Design.

Dafür musst du mit einem höheren Preis rechnen. Die Basic Modelle haben den Dunstabzug gleich integriert und sind für gut 1.890 Euro netto zu haben. Die Ausführungen Classic und Professional sind deutlich teurer und reichen bis über 4.000 Euro. Hier kommt es natürlich auch darauf an, welche Module du miteinander kombinieren willst.

Vom Kocherlebnis her sind die meisten Kunden sofort überzeugt. Die Bedienung ist einfach, sowohl mit Touch als auch mit der Knebelsteuerung. Dabei gefällt es vielen Nutzern, wenn sich der Dunstabzug automatisch an die Kochstufen anpasst. Hier musst du aber mit einer Verzögerung von etwa 30 Sekunden rechnen. Sowohl Lüfter als auch Induktionsfelder werden als besonders leise empfunden. Die Reinigung zeigt sich dank der glatten Oberflächen sehr einfach. Beim integrierten Dunstabzug hat Bora über die Jahre sogar nachgebessert und die Öffnung verbreitert. Damit lässt er sich noch besser reinigen. Filter sind in den Geschirrspüler zu stellen. Bei den Kochfeldern selbst loben die Kunden die präzise Temperaturregelung und das schnelle Ankochen. Induktionskochfelder reagieren sehr schnell und auch das traditionelle Gaskochfeld ist bei Bora noch zu bekommen.

In diesem Video siehst du das Kochfeld der Serie Basic mit dem integrierten Dunstabzug in Aktion. So kommst du Kartoffeln, ohne dass der Dunst zu stark nach oben steigt:

Reinigung und Pflege

Jedes Kochfeld aus dem Sortiment von Bora besitzt eine eigene Bedienungsanleitung und Hinweise für mögliche Störungen. Hier solltest du nach genauen Informationen zur Reinigung und Handhabung schauen. Außerdem kannst du dich bei ersten Fehlermeldungen an dieses Dokument halten und die Fehlerquelle vielleicht selbst herausfinden und beseitigen. Wir haben dir einige wichtige Tipps zusammengestellt, die für die meisten Kochfelder gelten:

  • Die SCHOTT-Ceranoberfläche ist zwar ziemlich robust, muss aber dennoch mit Vorsicht behandelt werden. Am besten entfernst du Reste und Verschmutzungen sofort. Eine genaue Anleitung zur Reinigung hat Bora selbst in einem Dokument zusammengestellt.
  • Nahezu alle Modelle sind für den flächenbündigen Einbau vorgesehen. Hierbei musst du aber die Qualität und die Beschaffenheit der Arbeitsplatte genauer prüfen. Nicht alle Arbeitsplatten sind für eine solche Montage geeignet.
  • Die Restwärmeanzeige erfolgt über eine großes „H“. Die Kochplatten schalten sich auch automatisch ab, wenn die zu heiß werden. Auch dann erfolgt die Anzeige als Restwärme und die Platte muss sich zunächst abkühlen.
  • Achte immer auf ein trockenes und sauberes Bedienfeld. Andernfalls reagieren die Elemente nicht und es kommt zu einer Fehlfunktion. Durch die mittige Anordnung kann das Bedienfeld kaum von Kochgeschirr abgedeckt sein.
  • Der integrierte Dunstabzug ist regelmäßig zu reinigen. Das Intervall hängt vom persönlichen Kochverhalten ab. Nicht jedes Kochfeld bietet dir eine entsprechende Anzeige dafür. Ein großes „F“ blinkt dann in der Anzeige auf.
  • Nach dem Austausch des Filters ist die Serviceanzeige zurückzusetzen. Dafür schaltest du den Abzug ein und rückst die Auswahl-Taste für mindestens 4 Sekunden. Nach wenigen Sekunden blinkt eine „0“ und wird dann dauerhaft angezeigt. Das Zurücksetzen war damit erfolgreich.

Das Unternehmen Bora – seit 2006 am Markt

Elektrokochfeld richtig bedienenDas Unternehmen Bora schreibt bereits nach kurzer Zeit Geschichte und blickt die letzten Jahre auf eine rasante Entwicklung zurück. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 2006 durch Willi Bruckbauer in Deutschland. Er entwickelte sein erstes Kochfeldabzugssystem und führte seinen Betrieb mit nur einem Mitarbeiter. Sein Ziel war es immer, die Küche zu revolutionieren und eine neue Art zu Kochen zu etablieren. 2008 wurde der integrierte Abzug eingeführt und die Professional Serie fand ersten Zuspruch bei den Kunden. Der Export folgte nach Österreich, Südtirol und in die Benelux-Staaten. Im Jahr 2010 kommt die Serie Bora Classic hinzu und die GmbH wird mit dem deutschen Gründerpreis ausgezeichnet. Seither expandiert das Unternehmen weiter und die eigenen Mitarbeiter sorgen immer wieder für eine Überarbeitung des Produktportfolios. Verschiedene Preise konnte das Unternehmen bisher verzeichnen und sorgt in ganz Europa für Aufsehen.

Der Vorteil: das komplette System ist aus einer Hand zu bekommen, einfach einzubauen und zeugt von Flexibilität in der modernen Küche.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

FrageAntwort
Was kostet ein Bora Kochfeld?
  • Die einfachen Kochfelder mit integriertem Dunstabzug beginnen bei 1.800 Euro.
  • Für das modulare System von Bora musst du mit 2.000 bis 3.000 Euro rechnen.
  • Die Professional Serie ist über 4.000 Euro zu haben.
Abluft oder Umluft, was ist besser?
  • Beide Systeme haben ihre Vor- und Nachteile.
  • Die Montage hängt auch immer von den baulichen Begebenheiten in der Küche ab.
  • Abluft geht direkt nach draußen.
  • Umluft arbeitet mit speziellen Filter und führt die Luft in die Küche zurück. Das System ist flexibler.
Gibt es Garantie auf die Bora Kochfelder?
  • Das Dora-System kann über die Webseite des Herstellers registriert werden.
  • Grundsätzlich bekommst du zwei Jahre Garantie.
  • Diese Garantie kann aber auch auf Wunsch hin verlängert werden.

Fazit

Bei Bora handelt es sich um ein junges und sehr innovatives Unternehmen. Mit einer Vision hat die GmbH das moderne Kochen revolutioniert und räumt seither jede Menge Preise auf dem europäischen Markt. ab. Du bekommst in der Basic-Serie ein Kochfeldsystem mit integriertem Kochfeldabzug, sodass du keine Dunstabzugshaube mehr benötigst. Oder du entscheidest dich für eine modulare Bauweise und legst selbst fest, welche Funktionen dein neues Kochfeld haben sollte. Der Dunstabzug ist dabei immer auf Höhe des Kochfeldes gelagert und kann per Abluft oder Umluft betrieben werden. Somit bleibt dir die Flexibilität bei der Küchenplanung erhalten, vor allem bei Insellösungen. Die Lüfter zeigen sich leise und auch die Bedienung überzeugt die Kunden mit vielseitigen Funktionen.

Einziger Nachteil der Bora Kochfelder: sie sind sehr teuer und nur über einen autorisierten Händler zu bekommen.

Dafür überzeugen sie mit einer hochwertigen Qualität und einem stilvollen flächenbündigen Einbau.

Weiterführende Links:

Inhaltsverzeichnis

nach oben