Cookies

Cookie-Nutzung

Neff Kochfelder – Innovation seit 1877

Neff Kochfeld Die Kochfelder aus dem Hause Neff bieten dir den aktuellsten Stand der Technik und sorgen für schnelles Ankochen. Wähle aus einer Vielzahl an Sonderfunktionen und Programmen, die sich genau deinem Kochverhalten anpassen. Innovativ ist beispielsweise die Bedienung über das TwistPad – einem abnehmbaren magnetischen Regler auf dem Kochfeld. Unser Ratgeber zeigt dir mehr über die speziellen Features und die beliebtesten Geräte.
Kochfelder.net
  • Schnellinduktion
  • flexible Kochzonen
  • Domino-Modelle
  • einfache Bedienung
  • integrierter Dunstabzug

Neff Kochfelder Test & Vergleich 2019

Cerankochefeld aus der NäheDas Kochen bereitet auf dem richtigen Kochfeld am meisten Spaß. Deshalb solltest du die Wahl des Geräts immer von den eigenen Vorstellungen und deinem Kochverhalten abhängig machen. Wie wäre es mit einem traditionellen Gaskochfeld für präzise Temperaturen? Oder du wählst lieber ein Schnellinduktionskochfeld mit flexiblen Zonen. Neff überzeugt mit einer großen Produktpalette und lässt dich deinen Kochbereich sogar über die Dominofelder selbst zusammenstellen. Alle Geräte zeugen von einer hochwertigen Verarbeitung, hohen Langlebigkeit und einem edlen Design. Meist in Schwarz und mit einer glatten Oberfläche aus Glaskeramik fügen sie sich in jeden Küchenstil ein. Die Markierung der Kochbereiche und auch das Bedienfeld sind dabei dezent gehalten. Doch nicht nur einzelne Kochfelder für den autarken Betrieb sind im Sortiment vorhanden. Du kannst dich auch für die traditionelle Bauweise in Kombination mit einem Backofen entscheiden. Nachfolgend stellen wir dir einige Sonderfunktionen und spezielle Serien der Firma Neff genauer vor. Vielleicht ist hier dein neues Kochfeld schon mit dabei.

Neff Induktionskochfelder – flexibel Kochen mit TFT Display

Die Neff Induktionskochfelder zeigen sich schnell und flexibel, da die Hitze im Kochgeschirr selbst und nicht auf der Kochplatte entsteht. Die Töpfe werden dabei automatisch erkannt und lassen sich über die flexiblen Bereiche individuell anordnen. Auf dem Display erkennst du genau, welche Bereiche angesprochen werden. Über die Funktion PowerMove teilt sich der Kochbereiche in drei Heizzonen. Im vorderen Bereich für schnelles Kochen, in der Mitte zum Köcheln und hinten zum Warmhalten. Außerdem unterstützen die Modelle den BratSensor von Neff. Mithilfe von 5 Temperaturstufen wird die gewünschte Temperatur konstant gehalten. So brennt dir nichts mehr an. Ähnlich funktioniert der Kochsensor, der das Überkochen mit einer kontinuierlichen Temperatur verhindert.

Tipp: Für besonders große Bräter oder Töpfe gibt es die erweiterten Flexzonen im mittleren Bereich der Kochfelder.

Wie genau der PowerMove funktioniert und wie er dich beim Kochen unterstützen kann, siehst du in diesem Video von Neff selbst:

Elektro- und Gaskochfelder – präzises und schnelles Ankochen

Die Elektrokochfelder von Neff bieten großflächige Kombizonen, die sich genau an die Maße deines Kochgeschirrs anpassen lassen. So gibt es nicht nur Bräterzonen und Zweikreis-Zonen für verschiedene Durchmesser, sondern auch eine Erweiterungszone für einen Grill bzw. den Teppan Yaki. Im Gegensatz zur Induktion dauert das Ankochen auf einem Elektrokochfeld etwas länger. Neff hat für diesen Umstand die Powerstufe entwickelt und bietet dir ein noch flexibleres und schnelleres Ankochen. In Hinblick auf das Design wählst du zwischen einem modernen Edelstahlrahmen, einem besonderen Schliff der Glaskeramik und dem flächenbündigen Einbau. Damit liegt das Kochfeld genau auf Höhe der Arbeitsplatte und du erhältst eine ebene Fläche für eine einfache Reinigung und ein angenehmes Kocherlebnis.

Viele Profiköche schwören auf Gaskochfelder für eine präzise Regulierung von Flamme und Temperatur. Die modernen Gaskochfelder von Neff bestehen aus einer hitzebeständigen Glaskeramik als Oberfläche und sind mit durchgehenden Topfträgern aus Gusseisen ausgestattet. Die Träger lassen sich bequem abnehmen und in der Spülmaschine reinigen. Eine Besonderheit ist die Funktion FlameSelect. Dabei hat der Hersteller eine innovative Steuerung für den Gasfluss entwickelt. Die Flamme lässt sich also über 9 Stufen genau einstellen und bringt die Hitze auf den Punkt genau. Neff arbeitet hier mit einem Zweiflammensystem für starke Hitze. Bei großen Mengen kann den Kochfeldern bis zu 6 kW Leistung abgenommen werden. Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern gibt es aus Sicherheitsgründen sogar eine Anzeige über die Restwärme. Alternativ bekommst du natürlich auch Gaskochfelder mit einer Oberfläche aus Edelstahl.

Neff Dominokochfelder – individuell zusammengestellt

Induktionskochfeld mit zwei Platten und PfanneMit den Dominokochfeldern stellst du dir deinen eigenen Kochbereich zusammen. Magst du das Kochen auf Gas, nutzt gerne die Flexinduktion und möchtest trotzdem raffinierte Spezialgeräte in deiner Küche haben? Dann ist die modulare Bauweise genau das Richtige für dich. Die maßgeschneiderten Kochfelder erfüllen viele deiner Kochideen und warten mit stilvollen Spezialmodulen. Dazu gehört beispielsweise der Teppan Yaki – eine Grillplatte aus Edelstahl mit verschiedenen Heizbereichen. Ebenso bekommst du einen Induktions-Barbecue-Grill mit Lavasteinen für das Grillaroma im Winter. Auch Induktions- und Gaskochfelder sind in einer Breite von 30 cm zu haben und individuell zu kombinieren. Jedes Kochfeld bringt seine eigene Steuerung mit sich. Meist handelt es sich um die bequeme TouchControl-Steuerung. Ein Fingertipp genügt zum Einstellen von Leistung und Sonderfunktionen.

Hinweis: Neff bietet auch Massekochfelder oder Elektrokochfelder mit zwei Kochstellen in einer Breite von 30 cm an. Sie eignen sich für Singleküchen oder bei einem sehr kleinen Platzangebot.

TwistPad und TwistPad Fire – Einknopfbedienung von Neff

Viele Kochfelder der Marke überzeugen mit einer einfachen Art der Bedienung. Das TwistPad ist dabei ein magnetischer und abnehmbarer Bedienknopf, mit dem alle Kochbereiche komfortabel angesteuert werden können. Der Knopf selbst und auch die auswählbaren Funktionen sind entsprechend beleuchtet und gestalten die Bedienung besonders einfach. Eine Berührung mit dem Finger genügt und schon wählst du die gewünschte Kochzone aus. Über eine Drehbewegung stellst du die Leistung und regulierst selbst beim hektischen Kochen ohne Probleme. Durch Permanent-Magnete unterhalb der Glaskeramik wird der Drehregler in Position gehalten. Er ist also abnehmbar und stellt damit gleichzeitig die Kindersicherung für die Kochfelder. Einmal abgenommen bekommst du eine glatte Oberfläche zur Reinigung und kleine Kinderhände können am Kochfeld keine Einstellungen mehr vornehmen.

Der Unterschied von TwistPad und TwistPad Fire ist die Beleuchtung. Das TwistPad Fire ist nur in der MegaCollection zu bekommen und leuchtet beim aktiven Betrieb als roter Ring auf. Das einfache TwistPad besitzt keine Beleuchtung und besteht aus gebürstetem Edelstahl.

Dunstabzug – integriert oder seitlich eingebaut

Neff bietet passend zum Design der Kochfelder auch einen praktischen Dunstabzug. Er lässt sich beispielsweise in der Mitte zweier Dominokochfelder platzieren und greift auf beide Seiten über. Oder du wählst den Dunstabzug rechts und links neben einem Kochfeld mit der Breite von 80 cm. Dabei funktioniert der Lüfter bei jedem Dunstabzug aus dem Hause Neff als Abluft oder als Umluft – was sich in deiner Küche besser umsetzen lässt. Durch das integrierte Modul bekommst du mehr Kopffreiheit geboten und die komplette Filtertechnik verschwindet in einem Unterschrank. Gerade für Kochinseln ist dieses System optimal. Die Lüfter sind besonders leise und dennoch leistungsstark. Mit dem EfficientDrive schaffen die energiesparenden Motoren trotzdem 600 m³/h. Auch bei großen Kochinseln bleibt die Luft also sauber. Bedient wird der Abzug über TouchControl, sodass eine Berührung mit dem Finger genügt. Die Filter selbst sind in der Spülmaschine zu reinigen.

Eine zweite Variante stellen die Kochfelder, bei denen der Dunstabzug direkt integriert ist. Es handelt sich dabei um einen gusseisernen Rost in der Mitte des Kochfeldes, der auch als Abstellfläche genutzt werden kann (ähnlich wie bei Siemens). Aktivierst du das Kochfeld, stellt sich automatisch der Abzug mit ein. Der Luftsensor regelt von selbst, je nach Bedarf. Kocht etwas über, gibt es einen Auffangbehälter im inneren des Abzugs. Hier sammelt sich die Flüssigkeit und lässt sich ohne Probleme wieder entleeren. Mit einem Handgriff entnimmst du auch die Lüfter für die Reinigung.

Neben dem seitlichen und integrierten Dunstabzug gibt es noch einen praktischen Tischlüfter, die sich hinter dem Kochfeld befindet. Das Modell AirDeluxe 300 lässt sich in der Arbeitsplatte versenken und braucht nur bei Bedarf ausgefahren werden. Er zieht den Dunst selbst bei höheren Töpfen problemlos an. Du brauchst nur eine tiefere Arbeitsplatte.

Zubehör – Wok-Ring und Grillplatte

Hersteller Neff bietet nicht nur ausgereifte Kochfelder mit vielen Sonderfunktionen. Auch die Liste an Zubehör kann sich sehen lassen und erweitert deine Möglichkeiten mit den Kochfeldern:

ZubehörHinweise
Wok-Ring
  • Den Wok-Ring gibt es beispielsweise für die Gaskochfelder, auf dem größere und kleinere Woks Platz nehmen. Er besteht aus Gusseisen und ist für einen stabilen Stand mit vier Armen ausgestattet.
Teppan-Yaki-Grillplatte
  • Wer keine modulare Bauweise wünscht, muss auf seinem Induktionskochfeld nicht auf den Teppan-Yaki-Grill verzichten. Die Grillplatte wird einfach auf den Kochbereich gestellt und lässt sich mit einer Leistungsstufe ansteuern. Das Modell gibt es in unterschiedlichen Größen.
Gerippte Grillplatte
  • Diese spezielle Grillplatte ist für FlexInduction vorgesehen. Fleisch, Fisch und Gemüse gelingen auf den Punkt genau. Das Fett selber läuft durch die Rillen gut ab. Hergestellt ist die Grillplatte aus einer Aluminiumlegierung und besitzt eine spezielle Keramikbeschichtung. Sie kann in der Spülmaschine gereinigt werden.
Simmerplatte
  • Auf einem Gaskocher sind meist die niedrigen Temperaturen ein Problem. Mit der Simmerplatte lässt sich die Hitze auf einem solchen Kochfeld effektiv reduzieren und die Gerichte köcheln nur leicht vor sich hin.

Das Sortiment von Neff – leistungsstark und langlebig

SerieVorteile
TTF596TN
  • autarke Induktionskochstelle
  • TFT-Touch-Display
  • flexible Kochbereiche
  • PowerMove-Heizzonen
  • mit Bratsensor und Kochsensor
  • 90 cm breit
  • mit Edelstahlrahmen
TTS595RN
  • Induktionskochfeld 90 cm
  • TwistPad-Fire-Bedienung
  • effizienter Bratsensor
  • PowerMove für drei Heizbereiche
  • stilvolles Stufendesign
  • Rahmen aus Edelstahl
TTS182KN
  • Elektrokochfeld
  • Oberfläche Schott Ceran
  • TwistPad-Bedienung
  • kochfeldbasierte Haubensteuerung
  • Bratsensor
  • Powerstufe für Töpfe
  • Combi- und Zweikreiszone
TTA2769N
  • Gaskochfeld mit Glaskeramik
  • Knebelsteuerung
  • 7-Segment-Anzeige mit Restwärme
  • Zweiflammen-System
  • einfache Reinigung
  • Leistungsstufen 1 bis 9
  • 75 cm breit

Die Produkte von Neff beziehen sich komplett auf das Thema Küche und Kochen. So bekommst du neben den Kochfeldern auch zuverlässige Backöfen. Sie lassen sich leicht in angenehmer Höhe integrieren oder überzeugen als Standgeräte in einfachen Küchen. Natürlich gibt es noch genug Kochfelder, die gemeinsam mit einem Backofen eingebaut werden müssen und über eine gemeinsame Steuerung verfügen. Als praktische Ergänzung bietet Neff Dampfgarer und Dampfbacköfen. Gemüse, Fleisch und Fisch gelingen hier in schonender Zubereitung und behalten ihren natürlichen Geschmack und viele Vitamine. Die Lebensmittel werden ausschließlich mit Dampf gegart. Und was wäre eine moderne Küche ohne eine passende Mikrowelle? Du bekommst freistehende Geräte oder Einbaugeräte, die viele Zusatzfunktionen besitzen. Oder du wählst einen Kompaktbackofen, bei dem die Mikrowelle bereits integriert ist. Zur Übersicht noch einmal alle Produktbereiche und Kategorien von Neff:

  • Backöfen
  • Kompaktbacköfen
  • Dampfgarer
  • Dampfbacköfen
  • Einbau-Mikrowellen
  • freistehende Mikrowellen
  • Herd und Kochfeld Sets

Kundenbewertungen und Tests – große Kochbereiche überzeugen

Frau kocht auf InduktionskochfeldDie Experten von Stiftung Warentest haben sich mehrere Kochfelder mit unterschiedlicher Technik angeschaut. Darunter auch ein Induktionskochfeld der Marke Neff. Für knapp 1.000 Euro ist das Modell zu haben und überzeugt mit den großen flexiblen Kochzonen. So steuerst du Töpfe in Übergröße problemlos an. Außerdem finden bei den breiten Modellen bis zu fünf Töpfe gleichzeitig auf der Oberfläche Platz. Im Vergleich zu anderen Induktionskochfeldern landet Neff eher im mittleren Bereich mit einem Gesamturteil Gut (2,1). Die Kochzeit und auch das Köcheln bei niedriger Temperatur sind sehr gut. Punktabzug gibt es bei der Wärmeverteilung in der Pfanne, die etwas besser sein könnte. Dafür überzeugen Handhabung und Sicherheitsmerkmale. Außerdem geben die Induktionskochfelder nur sehr wenige Geräusche beim Ankochen ab, die kaum als störend wahrgenommen werden. Hier sind manch andere Hersteller deutlich lauter.

Kunden sind vom einzigartigen und edlen Design der Produkte überzeugt. Selbst die modulare Bauweise stellt kein Problem dar, da das Design optimal aufeinander abgestimmt ist und die Kochfelder als Einheit wirken. Die Oberflächen lassen sich schnell und einfach reinigen und auch die Sonderfunktionen bieten mehr Komfort, als manche Kunde erwarten würden. Über die Powerfunktion kocht das Wasser in wenigen Minuten und die Einstellung über den magnetischen Regler geht besonders schnell. Die Bedienung ist intuitiv und schon nach den ersten Versuchen verstanden. Viele Kunden sprechen deshalb eine klare Kaufempfehlung aus.

Doch es gibt auch einige Nachteile oder Punktabzüge. So müssen manche Kochfelder programmiert werden, damit sie länger funktionieren und sich nicht aus Sicherheit abschalten. Manche Nutzer beschreiben die Oberfläche als recht kratzempfindlich. Hier sollten unbedingt die Pflegehinweise beachtet werden.

Vorteile und Nachteile zum Induktionskochfeld mit TwistPad bekommst du in diesem Testbericht-Video gezeigt:

Die vier beliebtesten Neff Kochfelder – stylisch im Design

Neff Induktionskochfeld mit TwistPad

( Rezensionen)
Neff Induktionskochfeld mit TwistPad

Besonderheiten

  • Flexzone
  • 80 cm breit
  • autarkes Kochfeld
  • Edelstahlrahmen
  • Inkl. TwistPad-Bedienung
Dieses Kochfeld der Marke Neff funktioniert über Induktion und bietet fünf Kochzonen. Dabei ist eine Powerstufe für Töpfe enthalten, die bis zu 50 Prozent mehr Leistung bringt. Nach etwa 10 Minuten schaltet sich die Kochzone automatisch in der Leistung etwas zurück. So kocht dir nichts mehr über. Außerdem bekommst du auf einer Breite von 80 cm ausreichend Platz für alle Kochgeräte. Dank der Flexinduktion lassen sich die Töpfe beliebig anordnen. Oder du nutzt die PowerMove-Funktion. Hierbei stellst du drei Kochbereiche ein. Der vordere Bereich ist auf eine möglichst hohe Stufe eingestellt. Der mittlere Bereich köchelt und der hintere Induktionsbereich ist zum Warmhalten gedacht. Auch für Pfannen gibt es bei diesem Modell eine besondere Powerstufe. Die Kunden sind mit der Leistungsfähigkeit und mit der einfachen Bedienung über das Twistpad sehr zufrieden.
Amazon.de
728,00
inkl 19% MwSt

Induktionskochfeld im Designrahmen

( Rezensionen)
Induktionskochfeld im Designrahmen

Besonderheiten

  • 80 cm breit
  • flexible Kochbereiche
  • TwistPad
  • Powerstufe für Töpfe und Pfannen
  • stylischer Look
Für etwas mehr Design in deiner Küche ist dieses Kochfeld zuständig. Es bietet einen besonderen Rahmen, der die Materialien Edelstahl und Glaskeramik stilvoll harmonieren lässt. Das Ceranfeld scheint förmlich auf dem Edelstahl aufzuliegen. Dabei ist der Rahmen aus Edelstahl relativ schmal und wirkt fast flächenbündig auf der Arbeitsplatte. Natürlich überzeugt das Modell auch mit einer einfachen Bedienung über das TwistPad und mit flexiblen Kochzonen. Insgesamt fünf Kochbereiche bekommst du geboten. Darunter ist eine Powerstufe für Pfannen und für Töpfe zu finden. Das Gerät schaltet automatisch in der Leistung wieder zurück. Das TwistPad dient gleichzeitig als Kindersicherung und auch ein Timer kann eingestellt werden. Manche Kunden tun sich mit dem Einbau etwas schwer. Hier könntest du professionelle Hilfe benötigen.
Amazon.de
689,99
inkl 19% MwSt

Neff Kochfeld mit Flexzone

( Rezensionen)
Neff Kochfeld mit Flexzone

Besonderheiten

  • Kindersicherung
  • Powermanagement
  • TwistPad
  • 80 cm breit
  • mit Flexzone
Dieses Kochfeld von Neff lässt sich nicht nur flächenbündig einbauen, sondern bequem bedienen. Dank der Twist-Pad-Funktion bekommst du einen Regler und stellst die Kochstufe per Drehbewegung ein. Der Regler bleibt dabei in seiner Position. Zur Reinigung nimmst du ihn einfach ab als saubere und sichere Lösung. Die flexible Kochzone erkennt dank Induktion das Kochgeschirr automatisch. Somit wird die Energie genau an die Größe und die Position des Kochgeschirrs angepasst. Für ein besonders schnelles Abrufen von Leistung gibt es die Powerstufe. Nach etwa 10 Minuten schaltet die Kochzone automatisch auf eine niedrigere Stufe, damit nichts überkochen kann. Als zusätzliche Funktion bekommst du einen Timer direkt am Kochfeld. Er zeigt auch immer an, wenn in deinem Rezept die nächste Zutat nötig ist. Kunden sind von der Bedienung und dem flächenbündigen Look überzeugt. Nur die Oberfläche erscheint einigen Nutzern recht kratzempfindlich.
Amazon.de
692,36
inkl 19% MwSt

Autarkes Induktionskochfeld mit Flexzone

( Rezensionen)
Autarkes Induktionskochfeld mit Flexzone

Besonderheiten

  • Edelstahlrahmen
  • Flexzone
  • autark
  • Kindersicherung
  • 5 Kochbereiche
Dieses Induktionskochfeld kommt mit einem edlen Rahmen aus Edelstahl. Die leicht abgerundeten Ecken sorgen für eine einfache Reinigung. Bedient wird das Kochfeld über TouchControl. Dabei genügt eine leichte Berührung mit dem Finger und schon lassen sich die Kochbereiche auf die gewünschte Leistung einstellen. Insgesamt fünf Kochzonen stehen dir zur Verfügung. Dabei sind zwei Kochzonen als Flexinduktion zusammengelegt. Hier platzierst du die Töpfe und Pfannen nach eigenem Wunsch oder kannst die Speisen einfach nur warm halten. Manche Kunden beschreiben eine recht empfindliche Oberfläche. Für andere überzeugen Leistung und Sonderfunktionen, so auch der Timer oder die Kindersicherung. Das Anschlusskabel ist 110 cm lang und reicht für einen bequemen Einbau.
Amazon.de
788,85
inkl 19% MwSt

Spezielle Tipps – Gebrauch und Reinigung

Bedienung eines InduktionskochfeldesNeff möchte dich mit einem qualitativen und vor allem langlebigen Kochfeld unterstützen. Dafür gibt es in den Gebrauchsanweisungen immer hilfreiche Tipps zur Bedienung, dem Gebrauch und zur Reinigung der Oberflächen. Wir haben dir einige Ratschläge herausgesucht, die man auf fast alle Kochfelder beziehen könnte:

  • Nutze niemals Kochgeschirr mit einem rauen oder gewölbten Boden. So könntest du das Kochfeld beschädigen und verlierst enorm viel an Energie.
  • Stelle keine heißen Töpfe oder Pfannen auf das Bedienfeld. Auch die Anzeigen und der Kochfeldrahmen müssen immer frei bleiben. Andernfalls musst du mit Schäden rechnen.
  • Vermeide harte oder spitze Gegenstände in der Nähe der Glaskeramik. Auch der Gebrauch einer Herdschutzfolie wird bei den meisten Modellen nicht empfohlen.
  • Übergelaufene Speisen und Reste sollten sofort mit einem weichen Lappen entfernt werden. Eine schnelle Reinigung schont die Oberflächen.
  • Neff Kochfelder sollten nicht als Abstell- oder Arbeitsfläche verwenden werden. Auch nicht bei einem flächenbündigen Einbau.
  • Nutze nur Reinigungsmittel, die für die Oberflächen zugelassen sind. Neff bietet ein eigenes Sortiment an Reinigungsmitteln als spezielles Zubehör zu den Kochfeldern. Außerdem muss das Kochfeld für die Reinigung immer ausgekühlt und das TwistPad abgenommen werden.

Das Unternehmen Neff – Sitz in München

Neff wurde im Jahr 1877 durch den Namensgeber Carl Andreas Neff gegründet. Er hat sich auf Einbau-Haushaltsgeräte spezialisiert und begann neben Kohleherden auch mit Bäckereibacköfen. Nach dem zweiten Weltkrieg musste das Unternehmen einen Neubeginn wagen, eröffnete ein weiteres Werk und exportiere die Geräte sogar in fast 50 andere Länder. Damit gehörte Neff zum größten Hersteller für Elektroherde und Kohleherde in Deutschland. Auch moderne Kochfelder folgten in der Produktionspalette. Mit dem Beginn der 70er Jahre stand das Unternehmen wieder kurz vor dem Aus und Neff wurde zur Tochtergesellschaft der AEG gemacht. Neue Fertigungseinrichtungen und eine stetige Innovation halten das Unternehmen am Laufen. Auch Geschirrspüler, Kühlgeräte und Geräte zur Wäschepflege sind mittlerweile im Sortiment zu finden. Der Sitz wurde nach München verlegt, wobei es in Bretten nach wie vor einen Produktionsstandort gibt.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

FrageAntwort
Kann ich das Kochfeld ohne TwistPad bedienen?
  • Ein solches Kochfeld muss immer mit dem TwistPad bedient werden.
  • Nimmst du den Knopf vom Kochfeld, ist es gesperrt und die Einstellungen lassen sich nicht mehr verändern.
Neff Kochfeld lässt sich nicht einschalten?
  • In diesem Fall kann das Bedienfeld verschmutzt sein oder einen technischen Fehler haben.
  • Funktioniert das Kochfeld nach der Reinigung nicht, muss ein Servicemitarbeiter kontaktiert werden.
Was tun, wenn das Kochfeld blinkt?
  • Nimm das Kochfeld länger als eine Minute vom Strom und versuche es erneut.
  • Meist handelt es sich um ein Elektronikproblem.
  • Im Schadensfall muss die Steuerung ausgetauscht werden.

Fazit

Neff ist ein moderner und innovativer Hersteller für Haushaltsgeräte. Die Kochfelder überzeugen mit einem stilvollen Design und haben so manche Extras, die bei keinem anderen Hersteller zu finden sind. Dazu gehört beispielsweise die Bedienung über den Magnetschalter TwistPad. Per Drehbewegung wählst du die Kochstelle und die gewünschte Leistungsstufe an. Die Induktionsmodelle überzeugen außerdem mit flexiblen Bereichen, sodass du kochen, köcheln und gleichzeitig warmhalten kannst. Daneben gibt es Gaskochfelder und Dominokochfelder für den modularen Einbau. So passen sich die Geräte genau deinen Wünschen an und bieten dir viel Zubehör. Ein kleiner Nachteil ist der hohe Preis, denn viele Kochfelder kosten über 1.000 Euro und mehr. Dafür orientiert sich Neff am Zahn der Zeit und will seine Kochfelder in Zukunft sogar an eine Haussteuerung anbinden.

Weiterführende Links:

Inhaltsverzeichnis

nach oben