Cookies

Cookie-Nutzung

Kochfeld mit integriertem Dunstabzug – sauber und leise

Kochfeld mit Abzug Jedes Kochfeld benötigt einen Abzug, der deine Küche von starkem Dunst und unangenehmen Gerüchen befreit. Traditionell wird dieser an der Wand oder Decke montiert und saugt alles von oben an. Viele Hersteller bieten jetzt einen integrierten Dunstabzug direkt im Kochfeld. Die Modelle sind vor allem für Inselküchen beliebt und optisch unauffällig. Welche Vorteile und Nachteile der Kochfeldabzug mit sich bringt, klären wir im folgenden Ratgeber.
Kochfelder.net
  • moderne Optik
  • einfache Reinigung
  • leiser Betrieb
  • zuverlässige Arbeitsweise

Kochfelder mit Abzug Test & Vergleich 2019

Top-Themen: Kaufkriterien, Hersteller, die beliebtesten

Moderne Küche mit Kochfeld mit AbzugDunstabzugshauben sorgen in deiner Küche für eine angenehme Luft und ein sauberes Kocherlebnis. Beim Braten entsteht teilweise fettiger Dunst mit verschiedenen Gerüchen. Damit sich dieser nicht erst auf Oberflächen oder Schränken festsetzt, muss er abgesaugt werden. Eine plausible Lösung war bisher der normale Dunstabzug nach oben hin. An der Decke oder Wand ist eine entsprechende Haube montiert. Sie leitet die Luft entweder direkt in den Außenbereich oder reinigt sie über ein Filtersystem. Eine neue Methode ist der integrierte Dunstabzug direkt am Kochfeld. Er wird auch als Downdraft-Dunstabzug, Muldenhaube oder Tischlüfter bezeichnet und gestaltet den Einbau wesentlich flexibler. Du brauchst dir keine Gedanken mehr über die Abluft zu machen, denn der Dunst wird direkt beim Kochen nach unten angezogen. Die Form und die verschiedenen Funktionen der Modelle sind von den Herstellern abhängig. So gibt es Kochfelder, die einen Dunstabzug direkt integriert haben und als komplette Einheit verbaut werden. Oder du setzt auf ein modulares System, bei dem du den Dunstabzug separat zwischen zwei Kochbereiche platzierst. In den folgenden Abschnitten wollen wir mehr über die Technik sprechen und dabei auf die verschiedenen Modelle eingehen.

Die Technik – effektive Querströmung

Optisch fällt sofort auf, dass dieser Dunstabzug nicht an der Wand oder der Decke hängt. Er ist direkt in dein Kochfeld integriert und saugt den Dampf nach unten hin ab. Vor allem Inselküchen profitieren von dieser Variante, da keine aufwändige Haube mehr über dem Kochbereich angebracht werden muss. Außerdem sind die flachen Abzüge unauffällig und einfach zu integrieren. Für viele Kunden stellt sich zunächst jedoch die Frage nach der Funktionsweise. In der Regel werden die Produkte mittig im Kochfeld oder seitlich von den Kochplatten eingebaut und sind ein sinnvolles Zubehör. Dabei gibt es längliche und runde Formen, je nach Hersteller. Der aufsteigende Dunst und Wasserdampf wird dann nach unten hin abgezogen und steigt gar nicht erst nach oben.

Einziger Nachteil dieser Geräte: die Physik. Normalerweise will der heiße Dampf nach oben aufsteigen und der Dunstabzug muss dieser Grundlage entgegen wirken.

Die Lösung liegt in der Geschwindigkeit. Der Kochdunst steigt mit etwa einem Meter pro Sekunde nach oben. Deshalb muss die Abzugsleistung des Geräts einfach größer sein. Mit etwa vier bis neun Metern pro Sekunde wird die Luft eingesaugt und erzeugt eine effektive Querströmung. Sie muss nur größer als die Steiggeschwindigkeit des Kochdunstes sein und schon landet alles zuverlässig im Dunstabzug.

Trotzdem: Die Physik kann nicht komplett ausgetrickst werden. Ein Muldenabzug ist nicht zu 100 Prozent so effektiv, wie eine Dunstabzugshaube. Aber die Modelle funktionieren teilweise besser, als es ihnen nachgesagt wird.

Die verschiedenen Arten – Tischlüfter oder Downdraft?

Grundsätzlich muss unterschieden werden, ob der Dunstabzug eine Einheit mit dem Kochbereich bildet oder separat in der Nähe des Kochfeldes integriert wird. Meist werden die verschiedenen Bezeichnungen alle als Synonym für eine Technik genutzt. Bei der Auswahl ist es aber wichtig, den feinen Unterschied zu kennen.

Tischlüfter

Gerade Tischlüfter sind eine separate Einheit, die sich meist hinter der Kochzone befindet. Bei der Verwendung wird der Lüfter einfach nach oben hin ausgefahren, sodass der Dunst kurz über den Töpfen abzieht. Bei Nichtgebrauch versenkst du die Einheit wieder in der Arbeitsfläche und bekommst einen modernen und einheitlichen Look. Der Nachteil hier ist jedoch, dass die vorderen zwei Herdplatten etwas schlechter abgesaugt werden.

Downdraft-Abzug

Der sogenannte Downdraft-Dunstabzug ist direkt im Kochbereich integriert. Er muss nicht versenkt werden, da er sich auf einer Ebene mit den Kochplatten befindet. Allerdings muss der Luftstrom etwas höher sein, damit der Dunst nach unten hin abgezogen werden kann. Ebenso spielt die Abdeckung eine wichtige Rolle. Manche Hersteller setzen auf ein längliches Gitter. Andere platzieren ihn möglichst dunkel und unauffällig.

Beide Arten besitzen aber ähnliche Einsatzbereiche. So werden sie oft verwendet, wenn du eine Kochinsel in der Mitte deiner Küche betreiben willst. Hier müsste aufwändig ein Dunstabzug von oben integriert werden und die Lösungen sind meist nicht so filigran und einfach umzusetzen. Aber auch Kochfelder in unmittelbarer Nähe eines Fensters werden gern mit einem integrierten Dunstabzug versehen. So nutzt du das natürliche Licht und musst keine Abzugshaube auf halber Höhe anbringen. Die versenkbaren Modelle sind meist aus Edelstahl oder Glas hergestellt wobei die integrierten Abzüge optisch mit der Glaskeramik des Kochfeldes verschmelzen. Wähle selbst, welche Optik dir lieber ist.

Mehr Informationen dazu bekommst du in diesem Video:

Um- oder Abluft – auf die Filtersysteme achten

Frau kocht auf Kochfeld mit AbzugEine übliche Dunstabzugshaube kann mit Umluft oder Abluft betrieben werden. Ähnlich funktioniert es bei den Kochfeldabzügen. Im Umluft-Betrieb benötigen die Modelle einen Aktivkohlefilter. Der Motor saugt also den Dunst an, zieht ihn durch den Filter und leitet dann die gereinigte Luft wieder in den Raum. Der Filter muss natürlich regelmäßig ausgetauscht werden, wenn du auf volle Funktionstüchtigkeit setzt. Außerdem ist genügend Platz im Unterschrank erforderlich und es müssen Lüftungsschlitze angebracht werden. Sie verursachen einen zusätzlichen Montageaufwand und nehmen Einfluss auf die Optik. Durch die zusätzlichen Aktivkohlefilter ist das System vom Geräuschpegel her etwas lauter als Abluft.

Bei den Modellen mit Abluft, muss ein Wanddurchbruch gemacht werden. Somit leitet der Abzug die Luft nicht wieder in den Raum sondern nach einen Filtersystem nach draußen. In diesem speziellen Fall musst du die baulichen Begebenheiten genau prüfen, denn nicht immer ist ein Dunstabzug nach draußen möglich. Außerdem ist in Verbindung mit einem Kaminofen immer für Frischluft zu sorgen. Ein spezieller Schalter sichert dich ab und regelt, dass sich das Fenster automatisch kippt. Der Montageaufwand ist im Vergleich zur Umluft deutlich höher. Dafür ist die Luftreinigung sauberer und die Geräusche mindern sich durch die spezielle Filteranlage. Zum Vergleich:

ArtVorteileNachteile
Umluft
  • einfache Montage
  • kompakter Einbau
  • kein Abluftschlauch
  • gutes Filtersystem
  • hoher Geräuschpegel
  • Filter wechseln erforderlich
  • Lüftungsschlitze im Unterschrank
Abluft
  • saubere Luft
  • kein Ausschnitt im Unterschrank
  • weniger Geräusche
  • bessere Absaugung
  • aufwendige Montage
  • Abluftrohr nötig
  • gute Küchenplanung nötig
  • nicht für Kochinseln geeignet

Rein optisch ist ein integrierter Dunstabzug mit Abluft nicht sinnvoll und wird auch nur selten verbaut. Der Abluftschlauch müsste entweder sofort vom Küchenschrank durch die Außenwand gehen oder durch alle anderen Küchenschränke geleitet werden. Hierfür ist eine sehr gute Küchenplanung erforderlich und es könnte dir einiges an Platz im Küchenschrank verloren gehen.

Hinweis: Bei Kochinseln ist ohnehin nur ein Modell mit Umluft möglich, da der Abluftschlauch nirgends verlegt werden kann und somit sichtbar wäre.

Geräuschpegel bei integriertem Dunstabzug – etwa 60 dB

Die Betriebsgeräusche spielen beim Dunstabzug eine wichtige Rolle und unterscheiden sich je nach Technik und Modell. Da sie in direkter Nähe zum Kochbereich eingebaut werden, sollten sie möglichst leise sein. Allerdings richtet sich die Lautstärke auch nach der jeweiligen Betriebsstufe. Je mehr Dunst angezogen werden soll, desto lauter wird das Modell natürlich. Die Angaben der Hersteller und auch die Meinungen der Kunden zeigen ein einheitliches Bild: die Intensivstufe beim integrierten Dunstabzug liegt bei etwa 60 dB und sollte nicht wesentlich lauter sein. Die Normalstufe wird mit etwa 50 dB betrieben. Manche Hersteller bieten einen enorm leisen Abzug an, mit weniger als 40 dB. Allerdings handelt es sich hierbei nur um die geringste Leistungsstufe und es ist fraglich, wie effektiv diese beim Kochen genutzt werden kann. Schließlich muss ein gewisser Luftstrom erzeugt werden, damit das System überhaupt funktioniert.

Autark oder fest integriert – je nach Bauweise

Der Dunstabzug kann entweder fest integriert sein oder nach Domino-Prinzip passend zu den Kochbereichen kombiniert werden. Bei den integrierten Modellen hast du bereits alles am richtigen Platz. Die Kochfelder sind so konzipiert, dass der Dunstabzug für jede Platte funktioniert. Du brauchst nur ein Feld in deine Arbeitsplatte einlassen und für den Anschluss sorgen. Bei der modularen Bauweise bist du deutlich flexibler. Über Domino-Kochfelder stellst du dir deinen eigenen Kochbereich zusammen, beispielsweise aus Glaskeramik und Induktion. In der Mitte platzierst du einfach den integrierten Dunstabzug. Er besitzt meist eine Breite von 10 bis 20 cm und funktioniert für alle angrenzenden Kochfelder. Am besten entscheidest du dich bei dieser Variante für nur einen Hersteller, um eine einheitliche Optik zu erhalten und keinen Versatz in der Höhe oder der Größe der Felder zu riskieren.

Die Vor- und Nachteile am integrierten Dunstabzug

VorteileNachteile
  • Kopffreiheit
  • uneingeschränkter Blick
  • platzsparender Einbau
  • stilvolles Design
  • leise Lüfter
  • energiesparend
  • Beleuchtung möglich
  • hohe Anschaffungskosten
  • tiefe Arbeitsplatte erforderlich
  • weniger Platz im Küchenschrank

Bedienung und Filter – mehrere Leistungsstufen

Bedient wird der integrierte Dunstabzug direkt am Kochbereich oder am Gerät selbst. Meist ist dafür ein Touch-Bedienfeld eingerichtet, das du nur mit dem Finger berühren musst. Eine andere Variante zeigt einen Regler, der auf die gewünschte Leistung eingestellt werden kann. Meist sind nur ein Hauptschalter und ein Leistungsregler vorgesehen. Nur wenige Modelle, beispielsweise bei den Tischlüftern, besitzen auch eine separat anzusteuernde Beleuchtung. Damit erhellst du deine Kochstelle zusätzlich.

Besonders praktisch zeigt sich eine Automatik bei der Bedienung. Das heißt: der Dunstabzug schaltet sich beim Kochen automatisch ein. In diesem Fall ist er direkt an das Kochfeld gekoppelt und startet, wenn es eingeschaltet wird. Der Tischabzug beispielsweise reagiert sofort, sobald er nach oben gezogen wird. Dadurch musst du dich um den korrekten Dunstabzug nicht mehr kümmern.

Fett- und Geruchsfilter – aus Steinkohle oder Keramik

Gerüche beim FischbratenDamit dein Modell mit integriertem Dunstabzug richtig funktioniert, brauchst du einen effektiven Filter. Das erste System ist ein Fettfilter. An ihm bleiben grobe Fettpartikel direkt hängen und lassen sich später abwaschen oder mit dem Filter austauschen. Bei vielen Herstellern besteht der Fettfilter aus Edelstahl, damit er wiederverwendet und in der Spülmaschine gereinigt werden kann. Günstige Modelle sind aus Aluminium gefertigt. Diese Filter sind eher für den Austausch gedacht.

Neben dem Fett müssen auch Gerüche effektiv aus der Luft gefiltert werden. Dafür gibt es einen speziellen Luftfilter, beispielsweise aus aktiver Steinkohle oder aus Keramik. Beide Varianten sind regenerierbar und müssen nur selten ausgetauscht werden.

Der Auffangbehälter – falls etwas überkocht

Jeder integrierte Dunstabzug muss mit einem Auffangbehälter versehen sein. Schließlich passiert es beim Kochen, dass Speisen überlaufen oder etwas verschüttet werden kann. Da sich der Abzug auf gleicher Ebene befindet, ist er vor dieser Flüssigkeit nicht geschützt. Doch die Hersteller haben vorgesorgt. Mit dem Auffangbecken wird eine gewisse Menge an Flüssigkeit gesammelt. Entferne also einfach das Filtersystem aus der Mulde und lass den Auffangbehälter ablaufen. Meist ist ein kleiner Stöpsel vorgesehen. Wichtig ist es außerdem, den Behälter gründlich und regelmäßig zu reinigen, da sich sonst Schimmel bilden kann. Die Kapazität ist von Hersteller zu Hersteller verschieden. Während Miele Modelle mit nur 0,5 Liter zur Verfügung stellt, gibt es bei Neff Abzüge mit 2 Litern.

Kaufkriterien für Kochfelder mit Dunstabzug – Funktion und Geräusche

Du kennst nun schon verschiedene Modelle und Punkte, die beim Kauf unbedingt berücksichtigt werden müssen. Damit du keine der Kategorien vergisst, haben wir dir alles in einer Tabelle zusammengefasst. Somit findest du einen integrierten Dunstabzug, der deinen Ansprüchen gerecht wird.

KriteriumHinweise
Einsatzbereich
  • Für Insellösungen
  • Kochfelder am Fenster
  • kleine Küchen
  • als Domino-Modul
  • als Tischabzug
  • als einheitliche Kochzone mit Abzug
Einbau
  • Umluft oder Abluft
  • Platz im Küchenschrank erforderlich
  • mit Kochfeld gekoppelt
  • Fachmann nötig
  • auch nachzurüsten
Leistung
  • verschiedene Leistungsstufen
  • automatisches Anschalten
  • starke Querströmung
Besonderheiten
  • Touch-Bedienung
  • für jedes Feld nutzbar
  • recht energieeffizient
  • immer auf die Energieklasse achten
  • auf Geräuschpegel achten
  • einfache Reinigung
  • mit Auffangbehälter

Die wichtigsten Hersteller – Miele, Bora und Co.

Viele Hersteller bieten Kochfelder mit integriertem Dunstabzug oder autarke Lösungen an. Dabei setzen sie auf besondere Features und einen möglichst leisen Betrieb. Natürlich spielt für die Kunden eine einwandfreie Funktion eine wichtige Rolle. Deshalb sind die beliebtesten Marken:

HerstellerBesonderheiten
Miele Logo
  • automatische Regulierung der Lüftung
  • effiziente Filter
  • mittig angeordnet
  • direkt integriert
  • energiesparend (A+)
  • leiser Betrieb
  • längliches Design
Bora Logo
  • patentiertes System
  • modulare Bauweise
  • als Domino-Feld verfügbar
  • aus robustem Edelstahl
  • mit Aktivkohlefilter
  • längliche und runde Systeme
Siemens Logo
  • Abluft oder Umluft
  • stilvoll integriert
  • Kombination mit Flächeninduktion
  • Trägerrahmen aus Gusseisen
  • dezente Optik
  • kaum Platz im Küchenschrank
  • intuitive Steuerung

Jeder Hersteller besitzt sein eigenes Design und seine eigene Technik beim Kochfeldabzug. Vergleiche deshalb auch mit den Modellen dieser Firmen, ob das passende Produkt für dich dabei ist:

Die vier beliebtesten Kochfelder – mit integriertem Dunstabzug

Silverline-FLIK-Kochfeld mit Tischhaube

(5 Rezensionen)
Silverline-FLIK-Kochfeld mit Tischhaube

Besonderheiten

  • Einbaukochfeld
  • Touch-Display
  • Abwaschbarer Filter
  • Energieklasse A
  • robuster Edelstahl
Dieses Induktionskochfeld ist mit einem integrierten Dunstabzug ausgestattet. Es hat die Energieklasse A bekommen und zeigt sich beim Kochen effizient. Mit einer Breite von 78 cm passt sich das Modell fast jeder Küche an und überzeugt mit der Tischhaube aus Edelstahl. Diese saugt den Dunst sofort beim Kochen an und kann über Um- oder Abluft betrieben werden. Entscheide selbst, wie viel Platz in deinen Küchenschränken dafür vorhanden ist. Drei bewegliche Teile lassen sich entnehmen, was eine leichte Reinigung der Filter möglich macht. Der Fettfilter selbst besteht aus Edelstahl. Außerdem gibt es einen Auffangbehälter bis zu 0,5 Liter, falls etwas überkochen oder auslaufen sollte. Beim Umluftbetrieb wird die Luft in die Küche zurückgeführt, damit sich keine Feuchtigkeit im Küchenschrank sammelt. Die Kunden sind mit dem Betrieb sehr zufrieden, finden aber die Montageanleitung mangelhaft.
Amazon.de
1098,90
inkl 19% MwSt

AEG mit rundem Dunstabzug

( Rezensionen)
AEG mit rundem Dunstabzug

Besonderheiten

  • Glaskeramik
  • Farbe: Schwarz
  • Lautstärke 71 dB
  • Breite: 83 cm
  • Induktion
Auf diesem Modell bekommst du nicht nur vier Kochstellen mit Induktion. Stilvoll wurde in der Mitte ein rundes Filtersystem integriert. Der Dunstabzug wird per Umluft betrieben und greift auf alle Kochbereiche über. Insgesamt hat das Modell eine Breite von 83 cm und kann flächenbündig in deine Küche integriert werden. Achte dabei aber auf die Art und die Dicke der Arbeitsplatte. Die Bedienung erfolgt direkt am Gerät, sodass ein autarker Einbau ohne Backofen möglich ist. Der integrierte Dunstabzug besitzt ein hochwertiges Filtersystem und einen Auffangbehälter. Insgesamt hat das Produkt eine Energieeffizienzklasse von A+. Nur die Lüfter werden auf der intensiven Stufe als recht laut empfunden.
Amazon.de
1494,90
inkl 19% MwSt

Neff Elektrokochfeld mit Dunstabzug

( Rezensionen)
Neff Elektrokochfeld mit Dunstabzug

Besonderheiten

  • Einbaukochfeld mit Rahmen
  • Energieklasse A
  • Leistung: 1800 Watt
  • 79,5 cm breit
  • Intensivstufe
Dieses Elektrokochfeld von Neff besteht aus robuster Glaskeramik und ist mit einem Rahmen aus Edelstahl versehen. Insgesamt stehen dir vier Kochzonen zur Verfügung. Das Highlight befindet sich mittig auf der Oberfläche. Hier ist ein Dunstabzug integriert, der separat angesteuert werden kann. Mit seiner Intensivstufe zieht er sämtlichen Dunst beim Kochen direkt ab und gibt ihn als Umluft wieder in die Küche. Ein effektives Filtersystem sorgt für eine saubere Luft und eine geringe Geruchsbelastung. Bedient wird bequem per Touch-Sensoren. Da es sich um eine autarke Variante handelt, lässt sich das Modell auch ohne Backofen einbauen. Die Abdeckung des Dunstabzugs ist so robust, dass sie als Abstellfläche für Töpfe verwendet werden kann.
Amazon.de
1749,00
inkl 19% MwSt

Bosch-Induktionsfeld mit Dunstabzug

( Rezensionen)
Bosch-Induktionsfeld mit Dunstabzug

Besonderheiten

  • Breite: 80 cm
  • mit Bratsensor
  • Abluft oder Umluft
  • Bedienung am Gerät
  • Farbe: Schwarz
Bosch bietet dir mit diesem Modell ein energiesparendes Induktionskochfeld. Highlight ist natürlich der integrierte Dunstabzug in der Mitte des Kochfeldes. Somit brauchst du nur ein Modul in deine Küche einbauen und bekommst Kochfeld und Abzug direkt in einem Gerät. Er funktioniert mit der Energieeffizienzklasse A und kann sowohl per Umluft als auch per Abluft betrieben werden. Die Bedienung erfolgt direkt am Gerät. Dank der Touch-Sensoren genügt eine einfache Berührung mit dem Finger und schon kann die gewünschte Leistungsstufe eingestellt werden. Dafür ist das Bedienfeld recht groß und übersichtlich angelegt. Ebenso vorteilhaft ist der PerfectFry Bratsensor. Er reguliert die Temperatur präzise für dein Fleisch, das auf den Punkt perfekt gegart ist. Außerdem kannst du dich auf ein stilvolles Design verlassen.
Amazon.de
2419,93
inkl 19% MwSt

Kundentipps – Reinigung, Nachteile und Preise

Backofen mit Kochfeld mit AbzugÄhnlich dem Kochfeld muss auch der Dunstabzug gereinigt werden. Dafür spielt das Material eine wichtige Rolle. Die meisten Kochfelder bestehen aus robuster Glaskeramik und haben entweder einen Einsatz aus Edelstahl oder gar aus Gusseisen. Der Vorteil bei einem stabilen Rahmen am Dunstabzug ist, dass Kochtöpfe bequem darauf abgestellt werden können. So geht dir kein Platz verloren und du kannst die Breite des Kochfeldes optimal nutzen. Gereinigt wird die Oberfläche des Kochfeldes am besten sofort mit einem feuchten Lappen. Dadurch lassen sich Verkrustungen und eingebrannte Reste vermeiden. Gleichzeitig schonst du dein Kochfeld und bewahrst es vor Kratzern oder blinden Flecken. Filter lassen sich regelmäßig in der Spülmaschine reinigen. Auch viele Teile des Kochfeldabzugs sind abnehmbar und einfach in den Geschirrspüler zu geben.

Manche Kunden bemängeln, dass sie durch den Einbau eines solchen Kochfeldes deutlich weniger Platz im Küchenschrank haben. Bei einem Tischabzug muss sogar die Arbeitsplatte noch tiefer gewählt werden, wenn sich ein Backofen darunter befindet. Statt der üblichen 60 cm – 70 cm Tiefe ist dann eine Tiefe von 90 cm erforderlich, wenn der Tischabzug noch versenkt werden soll.

Einen Kundentest zum integrierten Abzug findest du in diesem Video genauer erklärt:

Nachteile und Schwächen – geringe Wirksamkeit

Bei einem integrierten Dunstabzug bist du meist an einen Hersteller gebunden. Nur so ergibt sich ein einheitliches Bild. Vergleiche also auch, ob du mit den Kochstellen der Marke zufrieden bist oder ob ein Kompromiss gefunden werden muss. Es gibt aber auch Hersteller, die unabhängige Modelle vom Kochfeld entwickeln.

Hinsichtlich der Wirksamkeit gibt es unterschiedliche Meinungen. Während manche Kunden absolut zufrieden sind, bemängeln andere die Funktion bei sehr hohen Töpfen. Die Absaugung erzielt also ihren besten Effekt bei regulären Töpfen und Pfannen. Wer mit speziellem Kochgeschirr arbeitet, sollte sich die Wirksamkeit genauer anschauen. Manche Abzüge sind etwas höher auf dem Kochfeld angeordnet, um diesem Effekt vorzubeugen.

Kleiner Tipp: Leg einen Deckel schräg auf den Topf in Richtung Dunstabzug. So wird der Dunst direkt in die richtige Richtung geleitet und bequem eingesaugt.

Eine kleine Schwäche haben die Kunden noch beim Würzen von Speisen entdeckt. Wer eine sehr hohe Leistungsstufe eingestellt hat und mit Pfeffer oder Salz nachwürzen möchte, findet die Gewürze teilweise im Filtersystem wieder. Sie werden einfach mit dem Dunst eingezogen und nur ein Teil davon landet wirklich im Essen.

Die Preise – meist ab 1.000 Euro

Natürlich lassen sich die Hersteller ihre Kochfelder mit integriertem Dunstabzug entsprechend bezahlen. Die kombinierten Modelle sind meist ab 1.000 Euro zu haben. Für hochwertige Lösungen musst du mit über 2.000 Euro rechnen. So bekommst du aber auch alle Elemente in einem Gerät und brauchst keinen zusätzlichen Abzug. Wer sich für die modulare Bauweise entscheidet, bezahlt natürlich weniger. Allerdings muss die Kombination aus Kochfeld und Dunstabzug betrachtet werden. Im Vergleich zu den einfachen Modellen der Wandmontage ist der integrierte Dunstabzug deutlich teurer. Betrachte auch die laufenden Kosten, was die Filtersysteme betrifft.

Fazit

Ein Kochfeld mit integriertem Dunstabzug wirkt modern und praktisch. Der Dunst wird direkt in der Mitte des Kochfeldes eingesaugt und du hast weniger Schmutz oder Geruchsbelastung in deiner Küche. Viele Hersteller bieten derartige Modelle an, die mit einem stilvollen Design und einigen Zusatzfunktionen überzeugen. Allerdings ist die Wirkungsweise nie zu 100 Prozent mit einem normalen Dunstabzug zu vergleichen. Aus rein physikalischen Gründen will die heiße Luft nach oben steigen und der Dunstabzug braucht eine enorme Leistung, um diesen nach unten zu saugen. Daher sind manche Modelle etwas laut. Prüfe aber vorher, ob du den Platz im Küchenschrank zur Verfügung stellen willst und wie sinnvoll ein integrierter Abzug bei dir in der Küche ist. Gerade bei diesen Modellen sind Vor- und Nachteile genau abzuwägen, da an einigen Stellen Kompromisse gemacht werden müssen.

Weiterführende Links

Inhaltsverzeichnis

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben