Cookies

Cookie-Nutzung

Miele Kochfelder – viele exklusiv Funktionen

Miele Kochfeld Miele setzt auf ein modernes Design mit einer klaren Linienführung. Die technischen Details ermöglichen eine hochwertige Ausstattung für deine Küche und bieten viele exklusive Sonderfunktionen, die es nur bei diesem Hersteller gibt. Damit passt sich Miele sowohl an die ästhetischen Ansprüche als auch an deine Vorlieben beim Kochen an. Nachfolgend kannst du mehr über die Features, die Besonderheiten und beliebte Miele Kochfelder erfahren.
Kochfelder.net
  • schnörkelloses Design
  • Zusatzfunktionen
  • Flex-Induktion
  • extra schnelles Kochen
  • modulare Bauweise

Miele Kochfelder Test & Vergleich 2019

Moderne Küchenzeile mit KochfeldMiele Kochfelder punkten mit einer hochwertigen Verarbeitung und bieten dir viele kleine technische Details. Die Auswahl an verschiedenen Modellen und Serien ist relativ groß, sodass du dein neues Kochfeld genau an dein Kochverhalten und deine Wünsche anpassen kannst. Ob modulare Bauweise, flächenbündiger Einbau oder einfache Induktions- und Elektrokochfelder – alle Geräte überzeugen sowohl in technischer als in auch ästhetischer Hinsicht. Sie sind zentraler Punkt in deiner Küche und lassen sich als Kochinsel verwenden oder in eine Schrankzeile integrieren. Miele bietet dabei zwei funktionale Konzepte, die mit oder ohne Herd eingesetzt werden. Der überwiegende Teil lässt sich ohne Backofen installieren und hält Schrank- und Schubladenelemente unter der Arbeitsfläche frei. Hier bleibst du bei der Küchenplanung flexibel. Darüber hinaus sind die Modelle dank Sonderfunktionen besonders schnell im Ankochen, folgen einer intuitiven Bedienphilosophie und zeugen von flexiblen Kochzonen. In den folgenden Abschnitten wollen wir dir die speziellen Besonderheiten des Herstellers Miele genauer vorstellen.

Miele Induktionskochfelder und Co.– die Trendsetter

Wähle zwischen verschiedenen Beheizungsarten, je nach Kochgewohnheit. Der Trendsetter unter den Produkten sind eindeutig die Kochfelder mit Induktion. Hier entsteht die Hitze direkt im Topfboden und dein Kochgeschirr wird automatisch erkannt. Einzige Voraussetzung: es muss magnetisch sein. Die Kochfelder erzeugen praktisch keinen Energieverlust, da die Oberfläche aus Glaskeramik relativ kühl bleibt. Die Besonderheit an der Technologie sind die Booster. Einzelne oder auch mehrere Platten erzeugen eine enorme Leistung, sodass du sehr kurze Ankochzeiten erhältst. Darüber hinaus sind die Induktionskochfelder mit einzelnen Platten oder ganzen Kochbereichen ausgestattet. Entscheide selbst, wie flexibel dein Kochfeld sein sollte.

Darüber hinaus bekommst du auch Modelle als Elektrokochfelder und mit Gas. Die Elektrokochfelder sind mit einer robusten Glaskeramik versehen, die große Hitze aushält. Die Kochbereiche sind teilweise variabel angelegt, sodass du Mehrkreiszonen oder auch Bräterzonen bekommst. Die Gaskochfelder wiederum überzeugen mit ihrer schnellen Reaktionszeit und den robusten Topfträgern. Sie können bequem mit einer Hand bedient bzw. gezündet werden und folgen modernsten Sicherheitsansprüchen. So schaltet sich das Gas automatisch ab, wenn die Flamme erlischt.

Eine genaue Übersicht zu den Funktionen der PowerFlex Kochzonen zeigt dir Miele selbst in diesem Video:

Design und Größen – von klassisch bis großzügig

Für jede Küchensituation gibt es bei Miele die passende Größe und ein ansprechendes Design. Dabei unterteilen sich die Größen in drei verschiedene Bereiche:

  • klassisch – 60 cm breit mit 4 Kochzonen
  • komfortabel – 75 cm breit mit 4-6 Kochzonen
  • großzügig – 90 cm breit mit 4 – 5 Kochzonen

Nur bei der modularen Bauweise bekommst du einzelne Elemente, die weniger als 40 cm breit sind. Zu dieser Serie kommen wir aber in einem gesonderten Abschnitt. Hinsichtlich des Designs bekommst du bei manchen Modellen einen umlaufenden Rahmen aus Edelstahl oder Zierleisten aus Edelstahl an der Front und im Hinterbereich. Wer keinen Rahmen möchte, kann sich für eine angeschliffene Glaskeramik entscheiden. Immer beliebter wird aber der flächenbündige Einbau. Hier bekommst du eine rahmenlose Variante, die sich direkt in die Arbeitsplatte integrieren lässt. Du hast also keine Ecken und Kanten mehr an deinem Kochbereich.

Tipp: Miele bietet außerdem flächenbündige Kochfelder, die in Glasarbeitsplatten eingesetzt werden können. Sie besitzen dafür einen vergrößerten Eckenradius.

ExtraSpeed und Booster – für schnelleres Ankochen

Lächelnde Frau kocht am HerdMiele bietet über verschiedene Technologien besonders schnelle Ankochzeiten. Ob mit Gas, Induktion oder Elektro – dank der folgenden Funktionen erreichst du ein schnelles und dennoch perfektes Ergebnis. Die Elektrokochfelder gehören dabei zu den schnellsten Modellen ihrer Art auf dem Markt. Miele setzt auf drei Komponenten für eine höhere Leistung der Heizspiralen und einer Zeitersparnis von 35 Prozent. Die Induktionskochfelder sind mit einem WaterBoost ausgestattet. Auf einer Kochzone mit einem Durchmesser von 28 cm ist eine Maximalleistung von bis zu 5,5 kW möglich. 2 Liter Wasser kochen in weniger als drei Minuten.

Der TwinBooster bündelt die komplette Leistung von zwei Kochzonen und gibt sie an nur eine Platte weiter. Auch diese Funktion ist bei den Induktionsfeldern zu finden und sie ist noch stärker als der normale Booster. Allerdings kann die zweite Kochzone dieser Reihe beim TwinBooster nicht verwendet werden. Ähnlich funktioniert das Ganze auf den PowerFlex-Zonen. Sie erreichen eine Boosterleistung von 7,4 kW und sind ebenso mit dem TwinBooster ausgestattet.

Die Bedienfelder – intuitiv und zentral

Der deutsche Hersteller setzt bei allen Modellen auf eine leichte und intuitive Bedienung. Dabei stehen verschiedene Methoden und Philosophien zur Verfügung, die sich je nach Typ und Größe des Kochfelds unterscheiden. Wähle also zwischen folgenden Optionen:

OptionHinweise
EasyControl Plus
  • Die Leistung wird über eine Plus- und eine Minus-Taste gesteuert. Jede Kochzone lässt sich dabei intuitiv anwählen und verstellen. Ebenso ist ein Timer bei dieser Bedienung möglich.
Direktanwahl
  • Bei diesem Bedienfeld findest du eine Zahlenreihe am unteren Rand des Kochfeldes. Die Leistungsstufen können darüber direkt und noch schneller angewählt werden. Ebenso erfolgt die Einstellung des Timers.
Direktanwahl Plus
  • Die intuitive und schnelle Anwahl bleibt dir hier natürlich erhalten. Allerdings gibt es für jede einzelne Kochzone eine eigene beleuchtete Zahlenreihe. So bist du schneller beim Ansteuern der einzelnen Platten. Ist das Kochfeld abgeschaltet, bleibt dir ein elegantes und stilvolles Design ohne Zahlenreihen erhalten.
Knebelbedienung
  • Manche Felder sind noch mit der traditionellen Knebelsteuerung ausgestattet. Die Leistungsstufen sind intuitiv und flexibel zu wählen. Dabei gibt es für jede Kochzone einen separaten Knebel. Sowohl die Gaskochfelder als auch die einzelnen kleinen Kochmodule sind meist mit dieser Variante versehen.
SmartSelect und SmartSelect White
  • Über diese Art der Bedienung ist die Leistung schneller angewählt. Die Zahlenreihe ist gelb hinterleuchtet und gibt dir aus jeder Blickrichtung eine gute Ablesbarkeit. Der Timer kann noch komfortabler eingestellt werden, da Kurzzeitwecker und Abschaltautomatik getrennt angewählt werden. Alternativ bekommst du diese Anzeigeoption in der Farbe Weiß für noch mehr Kontrast. Sie bietet sich für die Einbaugeräte der Generation 6000 an.

TempControl – kontrollierte Brat- und Köchelstufen

Mit der Funktion TempControl stellst du die optimale Brattemperatur für deine Speisen ein. Dabei stehen dir insgesamt drei Bratstufen zur Verfügung, die möglichst schnell vom Kochfeld erreicht werden. Ein akustisches Signal bestätigt die richtige Temperatur. Diese bleibt dann für eine beliebige Dauer gleich und du musst die Leistung nicht mehr manuell regulieren. Die Funktion ist für jedes Kochgeschirr auf dem Induktionsherd geeignet. Allerdings müssen sich Töpfe und Pfanne auf der richtigen Kochzone befinden. Genutzt wird die Funktion hauptsächlich zum Kochen von Soßen oder beispielsweise auch zum Schmelzen von Schokolade. Spritzende Soßen gehören der Vergangenheit an und du entscheidest dich für eine schonende Art zu kochen. Gleichzeitig verhindert TempControl das Überhitzen von Töpfen und Pfannen. Öl oder Butter kann dann nicht mehr verbrennen und erreicht immer die optimale Gartemperatur für deine Speisen.

Hinweis: Ferner hältst du Lebensmittel mit dieser Funktion warm. Sie behalten eine angenehme Temperatur zum Servieren und erkalten nicht vorzeitig. Du kannst dein Gericht in Ruhe zu Ende Kochen und bedienst problemlos mehrere Personen in deinem Haushalt.

Miele Pro Line – Wok, Grill oder Tepan Yaki

Die Pro Line Serie unterstützt das modulare und professionelle Kochen. Das heißt: du stellst dir deinen Kochbereiche mithilfe der einzelnen Module selbst zusammen. Die Kochfelder sind weniger als 40 cm breit und individuell miteinander zu kombinieren. Wer also gern auf Induktion kocht, braucht auf Gas nicht zu verzichten. Beide Techniken lassen sich stilvoll miteinander verbinden. Dabei sind die Geräte in Funktion und Design aufeinander abgestimmt. Natürlich gibt es noch Sondermodelle, die für spezielle Speisen vorgesehen sind. Dazu gehören:

SondermodellHinweise
Induktionswok
  • Einen Wok kannst du nicht nur auf einem Gaskochfeld verwenden. Miele bietet dir einen speziellen Induktionswok mit einer passgenauen Mulde an. So verteilt sich die Wärme beim gewölbten Boden optimal. Mit einem speziellen System verhinderst du, dass Fette und Öle zu heiß werden. Darüber hinaus bietet Miele auch bei diesem Kochfeld die Booster-Technologie an.
Barbecue-Grill
  • Für das Grillvergnügen in der eigenen Küche gibt es den Barbecue-Grill. Ob Fleisch, Gemüse oder Fisch – durch die einzelnen Grillzonen steuerst du die Hitze individuell. Mehrere Speisen können gleichzeitig gegrillt und auch warmgehalten werden. Nutzt du den Grill mit Wasserfüllung, bleibt dein Fleisch besonders saftig. Das typische Grillaroma entsteht durch die integrierten Lavasteine.
Tepan Yaki
  • Eine asiatische Art zu kochen ist der Tepan-Yaki-Grill. Hierbei handelt es sich um eine heiße Fläche aus Edelstahl, die mit Knebelsteuerung reguliert werden kann. Miele bietet dir zwei getrennt nutzbare Heizkreise. Dadurch bereitest du mit unterschiedlicher Temperatur zubereiten oder kannst gleichzeitig warmhalten.
Fritteuse
  • Knusprige Speisen gelingen am besten in einer Fritteuse. Dieses Modell bringt das Öl auf die gewünschte Temperatur und verhindert die Bildung von Acrylamid. Außerdem arbeitest du in der Fritteuse nicht nur mit Öl. Füllst du Wasser hinein, lassen sich Nudeln verschiedener Sorten schnell und einfach zubereiten.
Salamander
  • Ein Salamander ist ein wahres Profigerät und meist nur in der Gastronomie zu finden. Doch auch für die heimische Küche bekommst du ein Modell in kompakter Bauweise. Der Salamander übernimmt das Glasieren, Gratinieren, Überbacken und Karamellisieren. Dabei kann er elektrisch ein- und bei Bedarf wieder ausgefahren werden. In der Arbeitsplatte versenkt nimmt er keinen Platz weg und dient als Arbeitsfläche.
Tipp: Miele bietet eine Serie namens SmartLine an, bei der viele Elemente mit einer Oberfläche aus Glaskeramik versehen sind. Dadurch bekommst du im Gegensatz zur ProLine Serie ein dunkles Design in deiner Küche.

Miele Tischlüfter – flexible Installation

Sicherheit KochfeldPassend zur modularen Bauweise der ProLine-Serie gibt es die Miele Tischlüfter. Mit ihrem internen Gebläse sorgen sie für einen guten Abluftbetrieb und können auch als Umluftgerät eingesetzt werden. Die Installation ist einfach vorzunehmen und erfolgt immer zwischen den einzelnen Modulen. So greift der Lüfter auf den rechten und linken Kochbereich zu. Im Inneren befindet sich ein Filtersystem, das du mit einem Handgriff entnimmst und im Geschirrspüler problemlos reinigst. Vor allem bei der flexiblen Küchenplanung und bei Kochinseln zeigt sich diese Variante der Dunstabzugshaube besonders praktisch.

Willst du lieber einen normalen Dunstabzug in deiner Küche nutzen, bietet sich die Con@ctivity-2.0-Funktion an. Hierbei arbeitet das Kochfeld direkt mit dem Abzug zusammen. Stellst du also eine gewünschte Leistung auf dem Kochfeld ein, geht automatisch der Dunstabzug mit an und reagiert auf eine Veränderung der Leistung. Du brauchst die Haube nicht mehr manuell zu betätigen, sondern verlässt dich auf eine praktische Automatik aus dem Hause Miele. Allerdings funktionieren nicht alle Hauben und Kochfelder mit diesem System. Daher musst du auf die Kompatibilität mit der Bezeichnung Con@ctivity 2.0 achten.

Hausvernetzung der Kochfelder – Miele@home für mehr Komfort

Einige Kochfelder lassen sich mit dem Miele@home-System koppeln. Somit bekommst du die Möglichkeit, über ein Smartphone oder Amazon Alexa nach dem Status der Geräte zu schauen. Frage einfach nach, wie lange der Dampfgarer noch benötigt oder wann dein Gericht fertig ist. So brauchst du nicht ständig nach dem Timer zu schauen. Außerdem ist die Angst längst vergessen, den Herd oder Backofen angelassen zu haben. Der Status ist einfach und sicher abzulesen. Wer dieses System ohnehin bei anderen Geräten von Miele nutzt, sollte auch das Kochfeld entsprechend auswählen und koppeln. Mehr Information zu dieser Art Smart Home findest du auf der Herstellerseite von Miele.

Das Sortiment von Miele – umfangreich und speziell

Miele überzeugt mit vielen verschiedenen Modellen und einem recht großen Sortiment. Das bezieht sich nicht nur auf den technischen Aspekt. Viele Sonderfunktionen und kleine Feinheiten sorgen dafür, dass du ein Modell genau für deine speziellen Ansprüche finden kannst. Folgende Modelle und Serien sind besonders beliebt:

SerieVorteile
KM 6002 LPT
  • einfaches Elektrokochfeld
  • herdgesteuert
  • 4 Kochzonen
  • 1 Vario Kochzone
  • Restwärmeanzeige
  • helles Design mit Rahmen
  • günstiger Preis
KM 2010
  • Gaskochfeld
  • 4 Brenner
  • einfache Steuerung
  • Mulde aus robustem Edelstahl
  • GasStop-Funktion
  • Guss-Topfträger emailliert
  • stilvolles Design
KM 6118
  • Induktionskochfeld
  • unabhängig vom Herd
  • ansprechendes Design
  • 764 mm breit
  • einfache Bedienung mit Timer
  • TwinBooster zum kurzen Ankochen
KM 6054
  • Gaskochfeld mit Elektronikfunktion
  • große Sicherheit
  • Einhandbedienung mit Knebeln
  • 942 mm breit
  • 5 Brenner
  • 1 Dual Wok
  • Restart-Funktion und GasStop
  • Topfträger für Spüler geeignet

Miele ist ein bekannter Hersteller von Haushaltsgeräten und Produkten zur Erleichterung des Alltags. Die Kochfelder sind dabei eng mit den Backöfen oder Dampfgarern verbunden. Manche Modelle besitzen eine gekoppelte Steuerung und müssen gemeinsam mit einem Backofen integriert werden. Auch den unabhängigen Anschluss unterstützt Miele. Darüber hinaus gibt es moderne Dunstabzugshauben im Shop mit einem stilvollen und unauffälligen Design. Sie passen sich an die Begebenheiten in deinem zu Hause an. Die Serie Rangers umfasst freistehende Backöfen mit einem direkten Kochfeld. Dazu gibt es einen passenden Dunstabzug. Doch auch das Kühlen und das Reinigen übernehmen in der Küche Geräte aus dem Hause Miele. Folgende Bereiche sind für deinen Warenkorb noch zu finden:

  • Kaffeevollautomaten
  • Kühlgeräte
  • Weinschränke
  • Geschirrspüler
  • Waschmaschinen
  • Trockner
  • Bügelgeräte
  • Staubsauger

Kundenbewertungen und Tests – Experten finden Testsieger

Pfannne auf flächenbündigen KochfeldMiele überzeugt die Kunden und die Experten gleichermaßen. Stiftung Warentest hat sich beispielsweise das strahlungsbeheizte KM-5812 Kochfeld näher angeschaut. Das Modell zählt zwar zu den teuersten Modellen für über 800 Euro, schneidet aber bei den Kunden und der Wärmeverteilung gut ab. Die Pfanne wird gleichmäßig erhitzt und du kannst dich auf ein professionelles Ergebnis verlassen. Daneben ist das Kochfeld sparsam, was die Stromkosten betrifft. Für Stiftung Warentest ist damit der Testsieger im Bereich Wärmestrahlung gefunden mit einem Qualitätsurteil Gut (2,4). Auch die Anzeigen, die Bedienung und die Sicherheit werden gut bewertet. Einen Abzug gibt es nur beim Thema Reinigung. Durch die hohe Restwärme lassen sich diese Kochfelder natürlich nicht besonders gut reinigen. Hier musst du dich eher auf ein Modell mit Induktion verlassen. Die geringe Restwärme und die robuste Glaskeramik mit der glatten Oberfläche sorgen für eine leichte Reinigung.

Die Kunden sind von der großen Auswahl im Sortiment überzeugt. Außerdem gibt es viele nützliche Funktionen, die wirklich den Alltag erleichtern können.

Einen klaren Nachteil gibt es beim hohen Preis der Kochfelder.

Dafür loben die Nutzer wiederum die gute Qualität aus dem Hause Miele und den erreichbaren Kundenservice. Der Einbau der Kochfelder scheint selbst für einen Laien dank guter Anleitung problemlos. Nur der Anschluss sollte vom Fachmann übernommen werden. Manche Kunden berichten von einer leichten Wärmeentwicklung im Bereich des Bedienfeldes und bei den Modellen mit Edelstahlrahmen in der Nähe des Rahmens. Dies trifft allerdings nur die Kochfelder mit Wärmestrahlung. Bei den Induktionsfeldern sind manche Probleme bei den Flexzonen beschrieben. Hier musst du genau auf die Anordnung des Kochgeschirrs achten. Trotzdem ist die große Kochfläche angenehm und du bist beim Kochen sehr flexibel.

In diesem Video siehst du einen kurzen Test zur Leistungsfähigkeit des Miele Kochfeldes mit integriertem Abzug:

Die vier beliebtesten Miele Kochfelder – stilvolle Technik

Induktionskochfeld KM 6112

(4 Rezensionen)
Induktionskochfeld KM 6112

Besonderheiten

  • Ankochautomatik
  • Warmhaltefunktion
  • 4 Kochzonen
  • 55,1 cm breit
  • Touch-Bedienung
Dieses Induktionskochfeld ist für das schnelle Ankochen geeignet. Mit seinem TwinBooster konzentriert es die Kraft zwei Kochplatten auf einen Bereich. Damit kocht dein Wasser in nur wenigen Minuten. Die einzelnen Kochstellen sind bequem über die Touch-Bedienung anzuwählen. Ebenso stellst du einen Timer ein, damit sich die Platten nach einer bestimmten Zeit automatisch abschalten. Die Glaskeramik zeigt sich robust und pflegeleicht. Dabei bekommst du bei diesem Modell auch einen flachen Rahmen aus Edelstahl. Mit einer Breite von 55,1 cm lässt sich das Kochfeld in jeden gängigen Einbauschrank integrieren. Eine Verbindung zu einem Backofen muss nicht gegeben sein. Die Kunden sind mit dem Einbau und auch mit der einfachen Bedienung sehr zufrieden. Dank der Ankochautomatik gelingen viele Gerichte deutlich schneller, als gewohnt.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Elektrokochfeld KM 5812

(6 Rezensionen)
Elektrokochfeld KM 5812

Besonderheiten

  • 61,4 cm breit
  • Wärmestrahlung
  • Touch-Bedienung
  • Bräterzone
  • Vario Kochbereich
Miele bietet dir mit diesem Modell ein wahres Kochfeld für Einsteiger. Es funktioniert über Wärmestrahlung und heizt die einzelnen Kochbereiche in wenigen Minuten auf. Dabei kannst du dich auf vier Kochplatten verlassen. Eine Platte davon ist als Vario-Zone ausgelegt und übernimmt zwei verschiedene Durchmesser. Ein anderer Bereich kann vergrößert werden und steht dir für größere Bräter zu Verfügung. Gesteuert wird das gesamte Kochfeld über eine Touch-Bedienung per Direktanzahl. Du musst also nicht die einzelnen Leistungsstufen über Plus und Minus durchgehen, sondern wählst sie direkt an. Kunden loben den einfachen Einbau und das schnelle Aufheizen. Nur bei der Reinigung gibt es Probleme, wenn die Restwärme noch zu hoch ist.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Miele Kochfeld mit Flexinduktion 6366 EDST

( Rezensionen)
Miele Kochfeld mit Flexinduktion 6366 EDST

Besonderheiten

  • flexible Induktion
  • Edelstahlrahmen
  • 80,6 cm breit
  • TwinBooster
  • Direktanwahl
Auf diesem Induktionskochfeld bekommst du sechs verschiedene Zonen geboten. Daher ergibt sich auch eine Breite von über 80 cm, die eher für größere Küchen geeignet ist. Alle Kochbereiche sind über Direktwahl zu bedienen. Das heißt: die Berührung deines Fingers genügt für die jeweilige Leistungsstufe. Die einzelnen Stufen bis zur 9 sind im unteren Bereich des Kochfeldes angebracht. Die Besonderheit liegt in der Flexinduktion. Die Kochbereiche sind also flexibel verwendbar, sodass du dein Kochgeschirr selbst positionierst und nicht mehr an feste Kochplatten gebunden bist. Dabei lassen sich zwei Kochbereiche bequem zusammenlegen. Über den TwinBooster bekommst du sogar die Leistungsfähigkeit der beiden Bereiche auf eine Platte gelegt und kochst besonders schnell an. Der schlanke Rahmen aus Edelstahl liegt leicht auf der Arbeitsplatte in der Küche auf. Weitere Sonderfunktionen ist der Kurzzeitwecker und die Kommunikationsfähigkeit mit Miele@home.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Elektrokochfeld KM 6003 LPT

( Rezensionen)
Elektrokochfeld KM 6003 LPT

Besonderheiten

  • Edelstahlrahmen
  • 57,4 cm breit
  • herdgebunden
  • Restwärmeanzeige
  • 4 Kochbereiche
Dieses Elektrokochfeld von Miele arbeitet mit einer effektiven Wärmestrahlung. Dabei bekommst du nicht nur ein gleichmäßiges Aufheizen von Töpfen und Pfannen geboten. Das Modell arbeitet trotzdem sparsam. Es muss aber in Verbindung mit einem Backofen eingebaut werden. Du erhältst insgesamt vier Kochbereiche. Dabei ist ein Bereich für zwei unterschiedliche Durchmesser ausgelegt. Hinten rechts können größere Bräter oder ovale Pfannen zum Einsatz kommen. An der unteren Kante ist die Restwärmeanzeige zu finden. Hier siehst du genau, welche Platten in Betrieb sind und welche noch eine zu hohe Restwärme haben. Die Oberfläche erscheint in einem leichten Grau und hebt sich modern von der Arbeitsplatte ab. Die Kunden sind mit der Qualität und mit der Einbauanleitung sehr zufrieden. Von den Maßen her lässt sich das Modell in gängige Einbauschränke integrieren.
Amazon.de
435,00
inkl 19% MwSt

Spezielle Tipps – Pflege und Gebrauch

Ceranfeld reinigen und pflegenMiele hat in seinen Bedienungsanleitungen verschiedene Pflegetipps und Hinweise zum Gebrauch der Kochfelder gemacht. Die Funktionen sind mit Bildern hinterlegt und es gibt eine ausführliche Anleitung zum Einbau. Anbei wollen wir dir einige wichtige Punkte nennen, die für fast alle Kochfelder gelten:

  • Induktionskochfelder erzeugen abhängig vom Material des Kochgeschirrs und von der Verarbeitung des Bodens verschiedene Geräusche. Ein Brummen, Pfeifen oder Surren ist keine Seltenheit. Meist werden die Geräusche bei niedriger Leistungsstufe leiser oder verschwinden ganz.
  • Wähle am besten Kochgeschirr mit einem planen Boden. Pfannen sollten einen geraden Randbereich besitzen, weil sonst die Gasflammen oder auch die Induktion im schrägen Randbereich wirken. Hier kommt es zu Verfärbungen oder die Beschichtung blättert ab.
  • Durch beschmutzte oder bedeckte Sensortasten kann es zu Fehlfunktionen kommen. Teilweise schaltet sich das Kochfeld automatisch ab. Im schlimmsten Fall wird die Elektronik der Sensoren durch das Abdecken beschädigt.
  • Eine Sicherheitsausschaltung gibt es auch bei einer enorm langen Betriebsdauer. Das Kochfeld schaltet sich ab und die Restwärmeanzeige erscheint. Schalte nun das Kochfeld von selbst nochmal aus und wieder ein, so sollte es betriebsbereit sein.
  • Die Reinigung ist nach jedem Benutzen empfohlen. Wichtig ist aber das vorherige Abkühlen.
  • Am besten trocknest du die Oberflächen auch nach jeder feuchten Reinigung ab, um Kalkrückstände zu vermeiden. Harte Bürsten oder starke Reinigungsmittel dürfen als Zubehör nicht zum Einsatz kommen.

Das Unternehmen Miele – Familientradition seit über 100 Jahren

Miele findet seinen Ursprung 1899 in Herzebrock. Hier gründete der Techniker Carl Miele gemeinsam mit dem Kaufmann Reinhard Zinkann das Unternehmen. Begonnen hat alles mit elf Mitarbeitern, vier Drehbänken und einer Bohrmaschine zur Herstellung von Milchzentrifugen. Der Leitspruch „immer besser“ ist bis heute fester Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Den Haushaltsbereich erobert Miele nach dem ersten Weltkrieg mit der ersten Wassermotor-Waschmaschine. Später kamen Fahrräder, Staubsauger und Kesselöfen zum Sortiment dazu. Die erste Generation von Einbauherden und Kochfeldern kommt in den 70er Jahren auf den Markt. Dabei ist die Bauart auf die aktuellen Küchenmöbel abgestimmt und Miele überzeugt seither mit formschönem Design. Produziert wird im neuen Miele Werk in Warendorf. Es folgen Mikrowellen und Ende der 80er Jahre Einbau-Herde mit integrierter Mikrowelle. Im Jahr 1993 bringt der Hersteller die ersten Induktionskochfelder auf den Mark. Seit 2012 gibt es das FlexTouch-Prinzip. Hierbei platzierst du den Topf nicht nur beliebig auf dem Induktionsfeld, sondern bekommst die Position auf dem Display angezeigt. Miele hat also bewiesen, dass seit mehr als 100 Jahren Qualität und Innovation feste Bestandteile der Produkte sind.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

FrageAntwort
Wie kann man den Demonstrationsmodus ausschalten?
  • Die Anzeige dE deutet auf den Demonstrationsmodus hin.
  • Der Modus wird über die Programmierung ausgeschaltet.
  • Hinweise gibt es in der Bedienungsanleitung des jeweiligen Kochfeldes.
Gibt es einen Miele Garantieverlängerung?
  • Die typische Garantie für Kochfelder liegt bei zwei Jahren.
  • Eine Garantieverlängerung ist für manche Geräte als besonderer Service möglich.
  • Du erweiterst die Garantie damit auf fünf oder 10 Jahr gegen eine entsprechende Gebühr.
Wie kann ich das Kochfeld entsperren?
  • Die meisten Kochfelder sind mit einem Schlüsselsymbol ausgestattet.
  • Zum Entsperren drückst du meist die Sensortaste und die Anwahltasten der jeweiligen Kochzone.
  • Bei manchen Modellen genügt das lange drücken des Schlüssel- oder Schlosssymbols.

Fazit

Miele ist ein traditionsreicher Hersteller von Küchengeräten. Die Geräte sind zwar in der Anschaffung relativ teuer, überzeugen aber mit guter Qualität und exklusiven Sonderfunktionen. So besitzen die Induktionskochfelder beispielsweise einen TwinBooster, der die Leistung von zwei Kochbereichen in einer bündeln kann. Du bekommst mit den Geräten nicht nur schnelle Ankochzeiten, sondern sparst Energie. Ebenso beliebt sind die modularen CombiSets. Die kleinen Kochfelder lassen sich individuell nebeneinander aufreihen und bedienen sogar die exotische Küche. Die Klassischen Kochfelder sind mit einer robusten Glaskeramik versehen und bieten dir ein Design mit klaren Linien. Ob über Knebelsteuerung oder Touch-Sensoren – die Bedienung erfolgt intuitiv und die Sonderfunktionen passen sich genau deinem Kochverhalten an. Darüber hinaus lassen sich viele Miele Produkte sogar im Smart Home vernetzen. Wer über den teuren Preis hinwegsieht, kann sich von den speziellen Features begeistern lassen und setzt die Kochfelder einfach auf seinen Merkzettel.

Weiterführende Links:

Inhaltsverzeichnis

nach oben